Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
DRK-Blutspendedienst Nord-Ost startet Mitmach-Aktion "Was uns verbindet - Blutspenden in unserer Region"

DRK-Blutspendedienst Nord-Ost startet Mitmach-Aktion "Was uns verbindet - Blutspenden in unserer Region"

Mit einem Fotoshooting präsentierte der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost (Deutsches Rotes Kreuz) gestern die Mitmach-Aktion "Was uns verbindet - Blutspenden in unserer Region".

Voriger Artikel
Bogenschießen - auch für Blinde und Sehbehinderte möglich
Nächster Artikel
Forscher aus Dresden und Japan entwickeln flexiblen Magnetsensor

Die Sächsische Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU), Medizinischer Geschäftsführer des DRK Torsten Tonn und Martin Modschiedler (CDU) zeigen Einsatz.

Quelle: Anja Schneider

Ziel ist, neue Spender zu gewinnen und durch ein rotes Band die Verbundenheit von Spendern und Empfängern auf lokaler Ebene sichtbar zu machen. "Diese Menschen leisten viel und mit dieser Aktion möchten wir ihnen eine Bühne und Anerkennung geben", sagt Kerstin Schweiger, Pressesprecherin des DRK.

Zu Gast waren die Sächsische Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) und der DRK-Präsident im Land Sachsen, Holger Löser. Auf die Frage, was die Sächsische Gesundheitsministerin persönlich mit dem Blutspenden verbindet, antwortet sie: "Mein Mann geht selbst regelmäßig Blut spenden und ich lasse mich gerade testen, ob ich ebenso dafür geeignet bin. Da ich aus eigener familiärer Erfahrung sprechen kann, weiß ich wie wichtig es ist, darauf aufmerksam zu machen, dass sehr viele Menschen in unserer Region auf eine Blutspende angewiesen sind."

DRK-Präsident Holger Löser ergänzt: "Da die Überalterung in unserem Land massiv voranschreitet, ist es wichtig, gerade junge Leute mit unserer Aktion zu erreichen." Menschen, die bereits beim DRK Blut spenden, können seit 2. Februar auf der interaktiven Website www.blutspenden-verbindet.de Bilder mit einem roten Band von sich veröffentlichen und somit symbolisch ihre Verbundenheit mit der Blutspende mitteilen.

Termine und Informationen zur Blutspende gibt es unter www. blutspende.de oder über das Servicetelefon 08001194911 (kostenlos aus dem dt. Festnetz).

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 05.02.2015

Judith Bu.jpg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.