Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
DNN-Barometer: Dresdner haben wenig Vertrauen in neuen Stadtrat

DNN-Barometer: Dresdner haben wenig Vertrauen in neuen Stadtrat

Rot-Rot-Grün will die 16 in der Kooperationsvereinbarung festgeschriebenen Vorhaben bereits für das nächste Jahr in den Doppelhaushalt 2015/16 mit einbringen.

Voriger Artikel
Dresden plant weitere Asylheime - Auch städtischer Neubau steht zur Debatte
Nächster Artikel
Dresdner Anästhesisten und Notfallmediziner schulen medizinische Laien in Sachen Wiederbelebung

Der Umfrage zufolge haben die Dresdner wenig Vertrauen in den neuen Stadtrat.

Quelle: Catrin Steinbach

Dazu gehören die Schuldenfreiheit Dresdens, eine schmalere Sanierungsvariante der Königsbrücker Straße und die Überarbeitung des Masterplans „Leipziger Vorstadt“, bevor überhaupt über einen Globusmarkt am Leipziger Bahnhof und eine Hafencity am Neustädter Hafen entschieden wird.

Das Institut für Kommunikationswissenschaft hat für das aktuelle DNN-Barometer in einer repräsentativen Umfrage Dresdner zu diesen derzeit wichtigsten städtischen Projekten gefragt – mit überraschenden Ergebnissen.

Beim politischen Dauerstreit um die Königsbrücker Straße herrscht Uneinigkeit. Für die Beibehaltung der Schuldenfreiheit sprachen sich 57 Prozent der Befragten aus und auch bei den Themen Globusmarkt am Leipziger Bahnhof und der Bebauung des Neustädter Hafens regiert die Skepsis.

Das gesamte DNN-Barometer lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der DNN vom Mittwoch sowie auf DNN-Exklusiv.

Madeleine Arndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.