Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Commerzbank gewinnt 2014 in Sachsen fast 9000 neue Kunden

Commerzbank gewinnt 2014 in Sachsen fast 9000 neue Kunden

Die Commerzbank wildert in Sachsen weiterhin erfolgreich bei der Konkurrenz. Im vergangenen Jahr sind so im Freistaat netto 8730 neue Kunden zur gelben Bank gewechselt.

Dresden. Von Barbara Stock

Die betreut damit in ihren 66 Filialen insgesamt 472 300 Privat- und Geschäftskunden. Das sagte gestern der für diesen Bereich zuständige Manager Hans-Theo Burtscheidt, der auch Zuwächse in der Baufinanzierung vermeldete. Mit einem Plus von 24 Prozent im Neugeschäft habe sein Geldhaus Immobilieneigentum im Wert von 448 Millionen Euro in Sachsen finanziert. Der Trend halte an. Für 2015 erwarte er in diesem Segment noch höhere Zahlen.

Ebenso wie die sehr vermögenden Kunden, die bei der Commerzbank vom so genannten Wealth Management gehegt und gepflegt werden, lassen auch Kleinanleger ihr Geld zunehmend professionell managen. Auch sie wollen mit Blick auf Niedrigzinsen und die rotierende EZB-Gelddruckmaschine etwas gegen den Wertverfall tun: Das Anlagevolumen stieg Burtscheidt zufolge um fast fünf Prozent auf 5,4 Milliarden Euro. Trotz des historischen Zinstiefs ließen sich noch ordentliche Renditen erwirtschaften, so die Banker. Wealth-Manager Holger Hoffmann, der mit seinem Team von Leipzig, Dresden und Erfurt aus 1320 Familienverbünde mit Vermögen ab einer Million Euro betreut, sagte, es sei gelungen, eine Rendite zwischen vier und acht Prozent zu erzielen.

Ein kräftiges Wachstum verzeichnete die Commerzbank bei den Firmenkunden. "Rechnet man die öffentliche Hand raus, die derzeit kaum noch große Investitionen zu stemmen hat, erhöhte sich das Kreditvolumen um zehn Prozent, sagte Burkhard von der Osten, der vor Ort die Mittelstandsbank managt. Die betreut inzwischen im Freistaat 2700 Firmenkunden mit Umsätzen ab 2,5 Millionen Euro aufwärts. Das siebenprozentige Plus sei zu zwei Dritteln der Verdrängung geschuldet. "Wir sind Marktführer im deutschen Außenhandel und begleiten unsere Kunden auf internationale Märkte", stellte von der Osten die Vorzüge seiner Bank heraus. Allerdings vermisse er den Drang der hiesigen Unternehmer, über Grenzen hinaus zu wachsen und wirklich groß zu werden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.03.2015

Barbara Stock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.