Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Christstollenbäcker präsentieren begehbaren Stollenkarton

Christstollen Christstollenbäcker präsentieren begehbaren Stollenkarton

Die Dresdner Stollenbäcker beweisen alljährlich, dass sie ein Faible für spektakuläre Aktionen haben. Jetzt steht ein überdimensionaler, begehbarer Stollenkarton im Dresdner Hauptbahnhof.

Dresden. Die Dresdner Stollenbäcker beweisen alljährlich, dass sie ein Faible für spektakuläre Aktionen haben. Seit nunmehr 22 Jahren backen die Konditoren für das Dresdner Stollenfest einen mehrere Tonnen schweren Christstollen. In diesem Jahr ließen sich die 130 Mitglieder des Schutzverbandes Dresdner Stollen e.V. aber zusätzlich etwas ganz Besonderes einfallen.

Der Karton steht mitten in der Empfangshalle

Der Karton steht mitten in der Empfangshalle

Zur Bildergalerie

Am Montagvormittag haben die Bäcker in der Empfangshalle des Dresdner Hauptbahnhofs einen riesigen, begehbaren Stollenkarton präsentiert. Der sechs Meter lange, drei Meter hohe und zwei Meter breite Kasten ist der klassischen dunkelblauen Schachtel nachempfunden, die viele Konditoren als Verpackung für ihre Stollen verwenden. „Unser Ziel ist es, Aufmerksamkeit zu schaffen, wir wollen zum Schmunzeln anregen und damit letztlich Nachfrage schaffen.“ So erklärt René Groh, Geschäftführer des Schutzverbandes, die Aktion.

Im Inneren des überdimensionalen Nachbaus befindet sich eine Ausstellung rund um das Dresdner Original, die über die 600-jährige Tradition des Christstollens, das Dresdner „Stollenmädchen“ und die Leidenschaft August des Starken für das Gebäck informiert.

Der Christstollen als Genussbotschafter

Der Stollenkarton wird bis zum Nikolaustag im Hauptbahnhof für Aufmerksamkeit sorgen, „dann soll es für ihn auf Reisen gehen“, erläutert Groh weiter. „Wir wollen in den kommenden Jahren vor allem auch außerhalb Sachsens auf unser einzigartiges Produkt aufmerksam machen.“ Im vergangenen Jahr wurden während der Saison insgesamt rund drei Millionen Dresdner Stollen verkauft.

Die Werbemaßnahme wurde teilweise durch das Sächsische Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft gefördert. „Der Dresdner Christstollen hat sich zu einem Genussbotschafter für ganz Sachsen entwickelt. Die kreative Aktion setzt dabei das Handwerk und die Menschen dahinter gekonnt in Szene, da unterstützen wir als Freistaat Sachsen gern“, sagt Ulrike Dornwell, Referentin des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft. Man ist stolz auf den Stollen.

August Modersohn

Dresden Hauptbahnhof 51.040503 13.731419
Dresden Hauptbahnhof
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.