Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Christopher Street Day: Wie tolerant sind die Dresdner im Umgang mit Homosexualität

Christopher Street Day: Wie tolerant sind die Dresdner im Umgang mit Homosexualität

Seit vergangenem Wochenende steht Dresden ganz im Zeichen des Regenbogens. Homo-, Trans- und Bisexuelle feiern eine ganze Woche lang den Christopher Street Day und demonstrieren für ihre Rechte.

Voriger Artikel
Vater, Vater, Kind: Eine ganz normale Dresdner Familie
Nächster Artikel
NS-Kindergrab auf dem St.-Pauli-Friedhof wird bis 2015 umgestaltet - Schüler stellen Entwürfe vor
Quelle: Archiv

DNN haben einmal genauer hingeschaut, wie tolerant wir im Umgang mit Homosexualität tatsächlich sind.

Der CSD-Umzug 2013:

phpc3433d758f201306011445.jpg

Der CSD-Umzug mit 17 Wagen in Dresden: Die Teilnehmer setzen sich u. a. für die Rechte von gleichgeschlechtlichen Paaren ein.

Zur Bildergalerie

Vater, Vater, Kind: Eine ganz normale Dresdner Familie

php4f97e41b49201405181310.jpg

Knapp 100 Teilnehmer nahmen am diesjährigen Rainbowflash am Goldenen Reiter teil.

Zur Bildergalerie

Weil Mischa Badasyan in Russland radikalste Homophobie erlebte, flüchtete er nach Dresden

Eingetragene Lebenspartnerschaft: Gleiche Pflichten,weniger Rechte?

Eine ganze Woche CSD: Aus dem Programm 2014

Susann Schädlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
25.09.2017 - 16:32 Uhr

Die Verletzung hat sich der 30-jährige Innenverteidiger im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld zugezogen. 

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.