Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Chinesischer Pavillon zu Dresden: Malte von Bargen als Vorstand verabschiedet

Chinesischer Pavillon zu Dresden: Malte von Bargen als Vorstand verabschiedet

Der Verein Chinesischer Pavillon zu Dresden hat gestern seinen langjährigen Vorstandsvorsitzenden Malte von Bargen verabschiedet. "Ich habe das Amt altersbedingt abgegeben", so der 85-jährige von Bargen.

Voriger Artikel
Höhenpromenade in Dresden-Gorbitz ist fertig
Nächster Artikel
Rudern gegen den Krebs in Dresden: Am 4. Juli findet die Benefizregatta statt

Alter und neuer Vorstand: Malte von Bargen (l.) hat gestern sein Amt als Vorstandsvorsitzender des Vereins Chinesischer Pavillon zu Dresden abgegeben. Dieter Reinfried wird seine Aufgaben nun weiterführen.

Quelle: Dietrich Flechtner

Jetzt müssten Jüngere ran.

Errichtet wurde die chinesische Villa 1911 im Rahmen der ersten internationalen Hygieneausstellung in Dresden von der Kaiserlich-Chinesischen Regierung als Ausstellungshäuschen auf dem Gelände, wo heute die Gläserne Manufaktur steht.

1912 hatte den Pavillon zunächst die Gemeinde "Weißer Hirsch" gekauft und ihn im Rathausgarten neu errichtet. Ein Brand, der 1997 in dem dort untergebrachten Chinarestaurant ausbrach, hatte das Innere der Villa beinahe vollständig zerstört. Von Bargen hatte die Idee, das Bauwerk umfangreich zu restaurieren und gründete 2005 schließlich den Verein, dem er bislang vorstand. Insgesamt 900000 Euro sind allein durch Spenden und Fördergelder für die Sanierung zusammen gekommen.

Malte von Bargen übergibt den Staffelstab nun an Vereinsmitglied Dieter Reinfried. Von Bargen weiß seinen Posten in guten Händen. "Wir sind der Überzeugung, dass Reinfried das Projekt mit guten Kräften weiterführen wird", so von Bargen.

Sein Nachfolger steht nun vor der Aufgabe, über die Zukunft des Pavillons zu entscheiden. "Die Angebote im Pavillon sollten in kultureller, wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Weise mit China im Zusammenhang stehen", findet Reinfried. Er könne sich aber vorstellen, dass im Pavillon künftig auch Hochzeiten und Geburtstage gefeiert werden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.06.2015

jw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.