Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Bundesmittel für Dresdner Museen

Einrichtungen können investierten Bundesmittel für Dresdner Museen

Geldsegen aus Berlin für zwei Dresdner Museen: Die Staatlichen Kunstsammlungen und das Hygiene-Museum werden mit Bundesmitteln gefördert. Das Residenzschloss soll weiter restauriert werden, das Hygiene-Museum kann sich intensiv dem Thema „Multimedia“ widmen.

Multimedia für das Hygiene-Museum dank Bundesmittel.

Quelle: dpa-Zentralbild

Dresden/Berlin. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und das Deutsche Hygiene-Museum werden mit Bundesmitteln gefördert. Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Lämmel mitteilte, stellt der Bund aus dem Programm „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland“ 700 000 Euro für die weitere Restaurierung des Residenzschlosses zur Verfügung.

Das Deutsche Hygiene-Museum erhält 188 000 Euro. Das Geld ist unter anderem für Multimedia-Projekte gedacht. Im kommenden Jahr fließen noch einmal 65 000 Euro, so Lämmel, der auch Ehrenpräsident des Landestourismusverbandes Sachsen ist. „Die Dresdner Museen sind Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Der Bund bestärkt mit der Zusage das Engagement für Kunst und Kultur in Sachsen und in Dresden.“

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.