Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bürgerfraktion schlägt Stiftung für den Fernsehturm vor

Bürgerfraktion schlägt Stiftung für den Fernsehturm vor

Um den Dresdner Fernsehturm zu reanimieren, schlägt die Bürgerfraktion im Stadtrat vor, eine kommunale Stiftung zu gründen. Diese soll sich darum kümmern, dass der 252 Meter hohe Turm wieder – wie zu DDR-Zeiten – als Ausflugsziel öffentlich zugänglich gemacht wird.

Voriger Artikel
Dresden ziert Briefmarke der Deutschen Post
Nächster Artikel
Aufräumen für die Katz - Dresdner Alaunpark nach nur einer Nacht wieder verdreckt

Der Dresdner Fernsehturm, gesehen vom Laubegaster Elbufer.

Quelle: Sandra Wolf

Dafür wären nach Angaben der Bürgerfraktion Investitionen von etwa acht Millionen Euro nötig. Andere Quellen hatten die Kosten allerdings auch schon auf einen zweistelligen Millionenbetrag geschätzt.

Der Fernsehturm wird seit der Wende nur noch technisch von der Telekom und deren Tochtergesellschaften genutzt, unter anderem für Digitalfernsehen und Handy-Netze. Turmrestaurant und Aussichtsplattform sind seit 1991 geschlossen. Als ein Hinderungsgrund (neben anderen) für eine Wiedereröffnung gelten die Fahrstühle und Treppen, die heutigen Sicherheitsstandards nicht mehr entsprechen.

2004 hatte sich ein Förderverein gegründet, um den Turm wiederzubeleben. Dieses Projekt hatte bisher aber keinen Erfolg. Erst kürzlich kamen durch eine Internet-Petition über 11.000 Unterschriften für eine Wiedereröffnung zusammen. Eberhard Mittag vom Förderverein übergibt die Petition am Mittwoch vor dem Fernsehturm an Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP). Um das Anliegen zu unterstützen, möchte die Bürgerfraktion im Stadtrat nicht nur eine städtische Fernsehturm-Stiftung beantragen, sondern auch Oberbürgermeisterin Helma Oroz (CDU) beauftragen, mit dem Land Sachsen über Hilfe für das Projekt zu verhandeln.

Heiko Weckbrodt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.