Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Bündnis ruft in Dresden zu Protest gegen Rechts am 17. Juni auf

Bündnis ruft in Dresden zu Protest gegen Rechts am 17. Juni auf

Ein Bündnis linker Parteien, Gruppen und Initiativen sowie der Gewerkschaft Verdi hat für den 17. Juni zum Protest gegen Rechts in Dresden aufgerufen. „Was alljährlich im Februar gilt, muss auch im Juni gelten: Den Nazis keinen Meter!“, hieß es in einer Mitteilung vom Samstag in Dresden.

Voriger Artikel
Stadtentwässerung Dresden nimmt Faultürme der Kläranlage Kaditz in Betrieb
Nächster Artikel
Benefizkonzert in Dresden - Bundespräsident Gauck betont die Kraft der Kunst

Am 17. Juni 2011 hatten Rechte auf dem Postplatz eine Kundgebung abgehalten.

Quelle: Jan Peter

Alle Menschen seien aufgerufen, sich den Nazis auch an diesem Tag in den Weg zu stellen.

php1e8c8633ea201106171934.jpg

Zuvor hatte am frühen Nachmittag die Stadt Dresden Kränze am Mahnmal niedergelegt. Rechtsextreme legten bei dieser Veranstaltung ebenfalls einen Kranz nieder.

Zur Bildergalerie

Die rechtsextreme NPD und andere wollten das Gedenken am 59. Jahrestag des DDR-Volksaufstandes für ihre Zwecke missbrauchen. Es gelte, sich Geschichtsrevisionismus entgegenzustellen. Zugleich kritisierte das Bündnis die Stadtverwaltung, weil sie die Teilnahme der Nazis am offiziellen Gedenken seit Jahren gestatte. „Es ist an uns allen, die Nazis zu stoppen.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.