Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bilderberg-Treffen in Dresden: Donnerstag beginnt ruhig

Kaum Gegner vor Ort Bilderberg-Treffen in Dresden: Donnerstag beginnt ruhig

Wenige Stunden vor dem Beginn des umstrittenen Bilderberg-Treffens in Dresden ist die Lage in der Dresdner Altstadt weitgehend ruhig. Der Protest auf dem Theaterplatz, im Vorfeld mit 15.000 Teilnehmern angekündigt, endete als Veranstaltung mit 15 Personen.

Quelle: Aaron Wörz

Dresden. Wenige Stunden vor dem Beginn des umstrittenen Bilderberg-Treffens in Dresden ist die Lage in der Dresdner Altstadt weitgehend ruhig. Der Protest auf dem Theaterplatz, im Vorfeld mit 15.000 Teilnehmern angekündigt, endete als Veranstaltung mit 15 Personen. Zudem veranstalteten eine Handvoll Menschen eine "Mahnwache für Frieden" auf dem Postplatz.

Der erste Tag der Dresdner Bilderberg-Konferenz hat ruhig begonnen. Während das Treffen im Taschenbergpalais erst am Abend beginnt, stehen davor bereits zahlreiche Schaulustige. Der Protest hält sich bisher aber in Grenzen.

Zur Bildergalerie

Rund um das Tagungshotel, das Dresdner Taschenbergpalais waren am Donnerstag vor allem jede Menge Schaulustige und Journalisten aus aller Welt zu sehen, die jedes ankommende Auto unter die Lupe nahmen. Nach und nach trafen am Donnerstag die Teilnehmer ein, darunter der ehemalige EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Baroso oder der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger.

Die Polizei, die täglich mit rund 500 Beamten im Einsatz ist, hatte zunächst wenig zu tun. Lediglich gegenüber einigen wenigen Bilderberg-Gegnern musste die Demo-Bannmeile durchgesetzt werden. Diese hatten Schilder wie „Satan will gewinnen“ bei sich.


Am Donnerstagabend wird das Treffen von rund 130 internationalen Persönlichkeiten mit einem Essen beginnen. Mit dabei sind verschiedene Politiker, Wissenschaftler und Firmenchefs, unter anderem auch Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Finanzminister Wolfgang Schäuble und Innenminister Thomas de Maizière.

Das Bilderberg-Treffen geht bis Sonntag, voraussichtlich bis zum Mittag. Bis dahin sind insgesamt 20 Gegenveranstaltungen angezeigt.

DNN/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.