Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Beste Job-Chancen für Kindergärtnerinnen in Dresden

Beste Job-Chancen für Kindergärtnerinnen in Dresden

Das forcierte Kita-Ausbauprogramm der Stadt macht sich inzwischen auch auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar: Wurden wegen des Geburtenknicks in den 1990er Jahren noch viele Kindergärtnerinnen vor die Tür gesetzt, sind Kita-Erzieherinnen inzwischen Mangelware.

Arbeitsagentur-intern wurden Erzieher im so genannten "Arbeitsmarktmonitor" für dem Raum Dresden jetzt in die niedrigste Risikoklasse eingestuft, was unter anderem heißt: Mit Arbeitslosigkeit müssen Kindergärtnerinnen in der sächsischen Landeshauptstadt - jedenfalls statistisch gesehen, Ausnahmen gibt es natürlich immer - derzeit gar nicht ernsthaft rechnen. Frischgebackene Absolventinnen haben sogar beste Einstellungsaussichten.

Der Hintergrund: Wegen des wachsenden Zuzugs junger Familien und des Babybooms steigen derzeit die Kinderzahlen in Dresden. Daher kommt die Stadt mit dem Ausbau des Kita- und Schulennetzes kaum hinterher. Das Reservoir an "Alt-Kindergärterinnen" aus DDR-Zeiten ist aber längst erschöpft.

Als neutrale Risikogruppe hat der Arbeitsmarktmonitor die Beschäftigten der öffentlichen Verwaltungen - mit 8,8 Prozent aller Jobs sind sie größter Arbeitgeber im Agenturbezirk Dresden - eingestuft. Dort werden unterm Strich weder größere Entlassungs- noch Einstellungswellen erwartet. Eine negative Prognose stellen die Agenturexperten hingegen für die Beschäftigten der Dresdner Elektronikindustrie aus, mit 4,5 Prozent Anteil siebtgrößter Arbeitgeber laut Agenturklassifikation: Angesichts der hohen internationalen Verflechtung dieser Branche, den ungünstigen Konjunkturprognosen für Weltwirtschaft und Chipbranche wird hier eher mit einem Jobabbau gerechnet.

Die Risikoanalyse des Arbeitsmarktmonitors stützt sich auf Erhebungen des Forschungsinstituts der Bundesarbeitsagentur, das dafür wiederum beispielsweise Konjunkturumfragen, Umsatzerwartungen und andere Daten der Unternehmen berücksichtigt.

Heiko Weckbrodt

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.02.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
13.12.2017 - 09:16 Uhr

Toni Leistner und Marco Hartmann fassen das Jahr 2017 der Dynamos zusammen. Die SGD wünscht sich einen Sieg gegen Duisburg vor der Winterpause.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.