Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Benefiz-Regatta: Dresdner Eislöwen tauschen die Kellen gegen Skulls

Benefiz-Regatta: Dresdner Eislöwen tauschen die Kellen gegen Skulls

Auf gefrorenem Wasser und mit der Kelle in der Hand sind Bruce Becker und Peter Holmgren Meister ihres Faches. Jetzt wagen sich der Stürmer und der Torhüter der Eislöwen auf flüssigen Untergrund und tauschen die Kelle gegen Skulls.

Voriger Artikel
Mysteriöses Pinguinsterben im Dresdner Zoo: Nur drei der 16 Frackträger sind noch am Leben
Nächster Artikel
Die kleinsten Teilchen sichtbar machen - Dresdner Abiturientin erhält Physikpreis

Eislöwen steigen ins Boot (von vorn): Trainer Thomas Popiesch, Bruce Becker, Peter Holmgren und Marketingmitarbeiter Falk Terjek.

Quelle: Christian Juppe

Sie steigen am Sonnabend auf der Elbe in ein Boot - für einen guten Zweck. Erstmals beteiligt sich ein Team des Eishockey-Zweitligisten an der Aktion "Rudern gegen Krebs", die in Dresden zum vierten Mal veranstaltet wird. Insgesamt 78 Mannschaften haben gemeldet und werden die 350 Meter vom Steg des USV TU Dresden bis zum Wassersportzentrum am Blauen Wunder in Angriff nehmen. Die Startgebühr pro Boot beträgt 300 Euro, dazu haben die Organisatoren schon im Vorfeld weitere Spenden eingesammelt. Im letzten Jahr kamen 12 000 Euro zusammen, womit unter anderen kostenlose Yoga-Kurse für Brustkrebspatientinnen finanziert wurden. In diesem Jahr soll das Spendenaufkommen mindestens verdoppelt werden.

"Auch wenn uns die ersten Rudereinheiten vor ungewohnte Herausforderungen stellten, möchten wir mit unserer Teilnahme für all jene Menschen ein Zeichen setzen, die den Krebs besiegen wollen", erklärt Bruce Becker, der mit seinen Kollegen dreimal auf der Elbe trainiert hat. Torhüter Peter Holmgren, der sich gut in Dresden eingelebt hat, ergänzt: "Diese Benefizregatta gibt die Möglichkeit, ein allgegenwärtiges, aber dennoch sensibles Thema in den Fokus zu rücken und zugleich etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Wir sitzen alle in einem Boot." Bei der Regatta am Sonnabend werden die Eislöwen kurz nach 13 Uhr im Rennen der Dresdner Sportvereine gegen ein Boot der DSC-Volleyballerinnen und der Titans-Basketballer antreten.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.07.2014

A. Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.