Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Begegnungsfest im Albertinum für Flüchtlinge und Dresdner

„Meet new Friends“ Begegnungsfest im Albertinum für Flüchtlinge und Dresdner

Unter dem Motto „Meet new Friends“ findet am kommenden Sonntag ein großes Begegnungsfest für Flüchtlinge und Leute von hier im Dresdner Albertinum statt. Sie können dort als Tandem-Partner zusammenfinden und kostenlos gemeinsam eines der offerierten Angebote besuchen.

Sie sind schon Tandem-Partner: Darweesh Darweesh aus dem Irak, die Wahldresdnerin Laura Protextor und Suleiman Halwani aus Syrien (v.l.).
 

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Ein großes Begegnungsfest für Flüchtlinge und Leute von hier findet an diesem Sonntag in der großen Halle des Albertinums statt. Die Veranstaltung unter dem Motto „Meet new Friends“ richtet sich an diejenigen, die neu in der Stadt sind, und an eingesessene Dresdner. Initiiert von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, vom Verein "Dresden – Place to be", der Cellex Stiftung und mit Unterstützung der Initiative für ein weltoffenes Dresden (WOD), möchte die Veranstaltung zu einem ersten Kennenlernen beitragen. „Sie ist gedacht für Menschen, die sich engagieren möchten, aber unsicher sind, wie das gehen soll“, sagte Elisabeth Ehninger, Vorsitzende von „Dresden – Place to be“. Die Veranstalter erwarten bis zu 2000 Besucher. Sie können miteinander ins Gespräch kommen, gemeinsame Interessen entdecken und als Tandem-Partner für Unternehmungen zusammenfinden.

An verschiedenen Ständen in der großen Halle des Albertinums werden sich am Sonntag zwischen 15 und 18 Uhr 70 Institutionen und Freizeiteinrichtungen vorstellen und den neu gefundenen Tandem-Partnern kostenfreie Unternehmungen anbieten. Das Angebot der „Börse“ reicht vom Besuch eines gemeinsamen Fußballspiels bei Dynamo Dresden über die Turmbesteigung der Frauenkirche bis zum Philharmonie-Konzert, einem Ausflug in den Dresdner Zoo oder einem geführten Spaziergang durch das Wildgehege Moritzburg. Bei Kaffee und Eierschecke können die Teilnehmer miteinander ins Gespräch kommen.

Musikalisch umrahmt wird der Nachmittag von den Musikern der 25-köpfigen Banda Internationale, die aus syrischen, palästinensischen, irakischen, iranischen und kurdischen Flüchtlingen und den Bläsern der Banda Comunale aus Dresden besteht. Außerdem treten das „Morgenland“-Ensemble des Staatsschauspiels, Tichina Vaughn von der Semperoper mit einer Gesangseinlage und die Sängerin und Kabarettistin Anna Mateur auf. Für ein buntes Kinderprogramm sorgen u.a. ein Mitmachzirkus und die Clownin Yaelle Dorison.

Von Katrin Richter

Mehr zum Artikel
Albertinum

Der Verein Dresden- Place to be, die Staatlichen Kunstsammlungen und die Cellex Stiftung  laden am 31. Januar zu der Veranstaltung „Meet New Friends. Ein Begegnungsfest für Refugees und Leute von hier“ ein.

mehr
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.