Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Baustelle im Dresdner Rathaus: Bis zu 5000 Tonnen Schutt werden entfernt

Baustelle im Dresdner Rathaus: Bis zu 5000 Tonnen Schutt werden entfernt

Baulärm dringt durch das Gebäude, Lüftungsanlagen surren und Staub wirbelt durch die Luft – ein gutes Zeichen, denn die Sanierungsarbeiten im Dresdner Rathaus laufen auf Hochtouren.

Voriger Artikel
Kindergartenknirpse entdecken S-Bahn und Flughafen
Nächster Artikel
Goldener Reiter wieder komplett - Statue hat ihr Schwert zurück

v.l.: Moritz Böhmel, der Leiter für die Abbrucharbeiten, Maren Schesky, Projektleiterin im Hochbauamt und Frank Schillmann, zuständig für die Bauüberwachung im Auftrag des Architekturbüros.

Quelle: Dominik Brüggemann

"Wir liegen zeitlich und kostentechnisch voll im Plan“, versichert Maren Schesky, Projektleiterin im Hochbauamt. Für ca. 26,5 Millionen Euro lässt die Stadt im ersten Bauabschnitt den gesamten Ostflügel des Verwaltungsgebäudes mit Ausnahme des Ratskellers komplett sanieren.

php4701e75cfd201109081705.jpg

Die Deckenstruktur muss verstärkt werden, damit unter dem Dach des Rathauses das neue Rechenzentrum einziehen kann, so Schesky.

Zur Bildergalerie

Gegenwärtig sind Fachfirmen auch mit den Abrissarbeiten im Hof C und in der künftigen Zentralregistratur im Keller unter dem Lichthof des Rathauses beschäftigt. Ebenso ist der östliche Teil des Südflügels mit etwa 60 Büroräumen Baustelle. Bis 2015 soll dieser Gebäudeabschnitt laut Planungen wieder in altem Glanz erstrahlen. Seit dem Baustart Mitte Juli hat sich im östlichen Rathausflügel viel verändert. Auf die Bautrupps des Abbruchunternehmens wartet dennoch viel Arbeit. Bis zu 5000 Tonnen Abrissschutt müssten aus dem Gebäudeteil entfernt werden, schätzt Moritz Böhmel, der Leiter für die Abbrucharbeiten auf der Baustelle.

Derzeit seien rund 25 Arbeiter in dem erstmals 1910 errichteten Gebäude im Einsatz. Das Ende der Hauptarbeiten ist für November anvisiert, damit dann die Rohbaumaßnahmen beginnen können. In erster Linie geht es bei der Sanierung darum, den Brandschutz zu erneuern, schädliche Baustoffe aus der Zeit des Wiederaufbaus nach 1946 zu entfernen, das Dach und die Fassaden instand zu setzen sowie die Gebäude- Sanitärbereiche behindertengerecht auszubauen.

phpa6b86b52dc201107131338.jpg

Im Rathaus regieren momentan eher die Bauarbeiter. Das Gebäude wird aktuell für mehr als 20 Millionen Euro saniert.

Zur Bildergalerie

Auf dem Rathausplatz vor dem Eingang „Goldene Pforte“ lagern derweil Dämmmaterialen und alte Rohrleitungen, die auf ihren Abtransport warten sowie Pflastersteine und Sandsteinsegmente, die teilweise wieder verwendet werden, zeigt Böhmel. Der Fest- und Plenarsaal ist noch immer als sogenannter „Schwarzbereich“ ausgewiesen und darf nur mit Schutzkleidung betreten werden, erklärt Frank Schillmann, zuständig für die Bauüberwachung im Auftrag des Architekturbüros.

Durch die einstigen Arbeitsräume der Stadtratsfraktionen zieht hingegen ein leicht muffiger Geruch. Die Arbeiten hätten erst vor kurzem den Bodenbelag entfernt, sagt Schesky. Baulärm ist unterdessen auch im vierten Obergeschoss zu hören. Dort bricht ein Arbeiter mit einem Abbruchhammer die steinernen Fußböden auf. Die Deckenstruktur muss verstärkt werden, damit unter dem Dach des Rathauses das neue Rechenzentrum einziehen kann, so Schesky. Aus den oberen Stockwerken bietet sich auch ein Blick auf die Arbeiten im Hof C, wo die einsturzgefährdeten Keller bereits abgerissen sind.

In Zukunft stehen auf dem Hof mehr Stellflächen für Autos und Fahrräder zur Verfügung. Auch die Kellerräume unter dem Lichthof des Rathauses sind derzeit fest in der Hand der Bauleute. In der einstigen Betriebskantine soll ein Aktendepot einziehen.

Benjamin Winkler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.