Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Baustart naht: Das "Wiener Loch" ist bald Geschichte

Baustart naht: Das "Wiener Loch" ist bald Geschichte

Nun ist es sichtbar: Die Tage des "Wiener Lochs" am Hauptbahnhof sind gezählt. Die Revitalis Real Estate AG hat an zwei neuralgischen Punkten auf der Prager Straße Bautafeln aufstellen lassen.

Voriger Artikel
Sanierung der Dresdner Kreuzkirche beginnt - Patenstufe für Gunther Emmerlich
Nächster Artikel
Dresdner CDU will Gewerbegebiet Augustusweg in Klotzsche weiterentwickeln

Noch ist das "Wiener Loch" ein Loch. Aber das soll sich bald ändern. Bautafeln künden schon vom bevorstehenden Beginn der Arbeiten in der Brachfläche am Hauptbahnhof.

Quelle: Dietrich Flechtner

Darauf informiert der Hamburger Immobilienentwickler über die Eckwerte seines Projektes "Prager Carrèe": 241 Wohnungen und 5800 Quadratmeter Handelsfläche sollen entstehen, dazu 350 Stellplätze in einer Tiefgarage. "Entdecken Sie 251 Möglichkeiten, Dresden zu leben!" heißt es auf dem Schild - 241 Wohnungen und zehn Gewerbeeinheiten, wie Revitalis-Vorstand Thomas Cromm die Zahl erklärt.

Als Baustart wird "Sommer 2014" angegeben, als Termin für die Fertigstellung "Frühjahr 2016". Für Interessenten von Wohnungen und Geschäften sind die Telefonnummern der Maklerbüros angegeben, die die Immobilien vermarkten. Auch eine Internetseite "www.prager-carree.de" wird genannt. Die Seite ist geschaltet, aber viel Inhalt findet sich noch nicht darauf.

Kein Wunder, wartet doch der Hamburger Immobilienentwickler noch auf die Baugenehmigung. Die Unterlagen wurden noch Ende 2013 bei der Stadt eingereicht, spätestens im Mai soll das Papier vorliegen, hofft Cromm. Dann soll auch gleich mit dem Bau begonnen werden.

Wer das "Wiener Loch" aufmerksam betrachtet, wird bemerkt haben, dass es schon weniger grün ist. Der Bauherr hat bereits den Wildwuchs auf dem seit vielen Jahren brach liegenden Grundstück roden lassen. Nur die Bäume, für die eine Fällgenehmigung erforderlich ist, stehen noch.

Die Wohnungen im "Prager Carrèe" werden laut Cromm zwischen 35 und 140 Quadratmetern groß und mit Fußbodenheizung und Einbauküchen hochwertig ausgestattet. Eine erste Musterwohnung soll im Herbst 2015 eingerichtet werden. Für die Ladengeschäfte gebe es zahlreiche Interessenten. "Wohnen und Einkaufen im Prager Carrèe" heißt es denn auch auf den beiden Bauschildern, die vom baldigen Ende des innerstädtischen Schandflecks künden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 23.04.2014

Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.