Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Baustart für den Dresdner Kulturpalast liegt auf Eis

Baustart für den Dresdner Kulturpalast liegt auf Eis

Der Baustart für den Umbau des Kulturpalastes ist in weite Ferne gerückt. Eigentlich sollten die Bauarbeiter im März anrücken. "Wir haben aber noch keine Baulose ausschreiben können", teilte Stadtsprecher Kai Schulz gestern auf Anfrage der DNN mit.

Voriger Artikel
Modell Mini-Betriebskita macht in Dresden Schule
Nächster Artikel
Viel Schnee für Dresden und Sachsen angekündigt

Wir haben aber noch keine Baulose ausschreiben können", teilte Stadtsprecher Kai Schulz mit.

Quelle: Archiv

Grund: Die Landesdirektion Sachsen (LDS) hat noch nicht die Rechtmäßigkeit des Dresdner Doppelhaushaltes für die Jahre 2013/14 festgestellt.

Für Ende Februar hat die LDS laut Behördensprecher Holm Felber Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) und seine Mitarbeiter zu Gesprächen einbestellt. "Es gibt Klärungsbedarf. Wir sind noch weit entfernt von der eigentlichen Entscheidung." Worin der Klärungsbedarf besteht, kann Felber gegenwärtig nicht sagen. Kritiker meinen allerdings, dass im Haushalt Einnahmen wie die Kurtaxe oder deutlich höhere Landeszuschüsse für die Kinderbetreuung eingeplant sind, die sich nicht realisieren lassen. Die Stadt plane zu optimistisch mit Millionenbeträgen, die gar nicht zur Verfügung stehen, heißt es von Seiten der FDP, der Linken, aber auch von Kassenwart Vorjohann selbst.

Solange die LDS kein Grünes Licht für den Haushalt gegeben hat, kann die Stadt nur ihre laufenden Ausgaben bestreiten. "Es besteht aber nicht die Möglichkeit, mit Investitionen zu beginnen", erklärte der LDS-Sprecher. Wann seine Behörde zu einem Ergebnis kommt, stehe noch nicht fest.

Damit liegt die Vergabe der Bauarbeiten für den Kulturpalast weiter auf Eis. Immerhin konnte laut Schulz vor kurzem das letzte Planungslos vergeben werden. "Derzeit wird mit allen Planern ein neuer Bauzeitenplan verbindlich verabredet", so der Stadtsprecher. Dieser neue Bauzeitenplan liege aber noch nicht vor.

Fest steht inzwischen, wo die Gegenstände gelagert werden, die aus dem Kulturpalast ausgebaut und nach dem Umbau wieder installiert werden sollen, zum Beispiel die Handläufe an den Treppengeländern oder die Bronzetüren. "Wir haben dafür in einem Depot der Stadt eine ganze Etage reserviert", erklärte Schulz. Zur Zeit würden erste Probesanierungen an den Bronzetüren des Kulturpalastes vorgenommen.

Baumann-Hartwig, Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
25.09.2017 - 16:32 Uhr

Die Verletzung hat sich der 30-jährige Innenverteidiger im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld zugezogen. 

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.