Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Baustart für Dresdner Wiener Loch im Mai

Baustart für Dresdner Wiener Loch im Mai

Das Wiener Loch ist weniger grün als noch vor wenigen Wochen. Das liegt nicht nur an der grauen Jahreszeit. "Wir haben gerodet", sagt Thomas Cromm, Vorstand der Revitalis Real Estate AG.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Nur die Bäume, die wegen ihres Stamm-Durchmessers nur mit Genehmigung gefällt werden dürfen, blieben noch stehen. Es geht bald los mit den Arbeiten am "Prager Carrée", das seit wenigen Tagen einen neuen Eigentümer hat.

"Wir sind der Projektentwickler. Die Bauverpflichtung liegt nach wie vor bei uns", erklärt Cromm. Die Revitalis hat das Bauvorhaben an den Immobilienfonds Invesco Real Estate verkauft. "Wir sind Produktlieferant für diesen Fonds, in dem unter anderem deutsche berufsständische Versorgungswerke Geld anlegen. Es handelt sich um einen deutschen Wohnimmobilienfonds", betont der Revitalis-Vorstand.

Dresden könne stolz darauf sein, dass institutionelle Anleger ihr Geld hier investieren. "Die Stadt gehört für mich zu den Top Ten in Deutschland. Ich bin mir sicher, dass das Prager Carrée nicht unser letztes Projekt in Dresden ist", kündigt der Revitalis-Vorstand an.

Erst einmal muss aber das Carrée gebaut werden. In wenigen Tagen soll das Bauschild deutlich sichtbar davon künden, dass sich etwas bewegen wird. Die Revitalis will demnächst auch ein Projektbüro an der Prager Straße beziehen. Die Baugenehmigung erwartet Cromm für Ende April oder Anfang Mai. "Wir mussten keine Unterlagen nachliefern und gehen von einer zügigen Bearbeitung durch die Stadt aus." Sobald die Genehmigung vorliege, werde mit dem Bau begonnen.

Viel Erdaushub ist laut Cromm nicht erforderlich. Lediglich einen halben bis einen Meter müssten die Bagger noch für das Fundament der Tiefgarage abtragen. Für die Vermarktung des Vorhabens hat die Revitalis bereits zwei große Immobilienunternehmen beauftragt. Die Gewerbeflächen werden laut Cromm von der "Comfort"-Gruppe vermarktet, die Wohnungen von "Richert & Oertel".

Auf der 8700 Quadratmeter großen innerstädtischen Brachfläche sollen 240 Wohnungen und 6000 Quadratmeter Gewerbefläche entstehen. Die Revitalis investiert rund 65 Millionen Euro in das Vorhaben. Die erste Musterwohnung könnte im September 2015 fertig sein, hofft der Revitalis-Vorstand.

Für die Gewerbeflächen gebe es zahlreiche Interessenten. "Wir führen Gespräche mit Lebensmittel-Vollsortimentern, Elektronik- und Textilhändlern. Die Nachfrage ist sehr gut." Alle großen Lebensmittelhändler würden ein Engagement prüfen. "Es gibt noch nicht eine Absage."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 24.02.2014

Baumann-Hartwig, Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
15.12.2017 - 14:10 Uhr

Trainer Uwe Neuhaus erwartet beim MSV Duisburg ein Geduldsspiel / Mittelfeldduo Hartmann und Konrad fällt aus

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.