Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Baugenehmigung für Einkaufszentrum an der Großenhainer Straße in Dresden-Pieschen steht

Baugenehmigung für Einkaufszentrum an der Großenhainer Straße in Dresden-Pieschen steht

Das neue Einkaufszentrum an der Großenhainer Straße in Pieschen kommt. Lange hatte sich insbesondere der Genehmigungsprozess hingezogen. Bürgereinwände und Auflagen der Stadt hatten Nachplanungen erforderlich gemacht.

Voriger Artikel
Die Dresdner Medizinerin Antje Bergmann über die Grippewelle
Nächster Artikel
TU Dresden kämpft mit Technik-Umstellung und Krankenstand

So soll das geplante Einkaufszentrum an der Großenhainer Straße aussehen. Nach Erteilung der Baugenehmigung soll nun im Spätfrühjahr der Bau beginnen.

Quelle: GVG Grundstücksverkehrsgesellschaft

Nun steht endlich die Baugenehmigung. Baustart soll nach Angaben des Investors Axel Bauer im Frühjahr sein.  

„Wir freuen uns, dass es nun endlich losgehen kann“, sagte Bauer auf Anfrage von DNN-Online. Anfang des Jahres habe die Stadt grünes Licht in Form einer Baugenehmigung gegeben. Für sieben bis acht Millionen Euro will der Investor an der Großenhainer Straße  3800 Quadratmeter neue Ladenfläche errichten. Bereits seit 2008 liegen die Pläne von Bauers Grundstücksverkehrsgesellschaft (GVG) auf dem Tisch. Unumstritten waren sie aufgrund der Lage in unmittelbarer Nachbarschaft zur kränkelnden Mälzerei und der Ladenzeile entlang der Großenhainer Straße nie. Aufgrund von Nachbesserungen an den Entwürfen dauerte es jedoch bis August vergangenen Jahres, bis endlich ein Bebauungsplan eingereicht werden konnte.  

Derzeit, so Bauer, laufe die Ausschreibung für den Generalunternehmer, der den Bau realisieren wird. „Sobald dieser feststeht, wird auch eine Bautafel auf dem Gelände installiert.“ Mit Baubeginn rechnet der Investor etwa im Spätfrühjahr, zum Jahresende soll dann der Rohbau stehen, um ab 2014 mit dem Ausbau beginnen zu können. Damit die Mälzerei von den so erhofften neuen Kundenströmen möglichst auch profitiert, wurde zwischen der GVG und dem Eigentümer der Mälzerei, einer Leipziger Fondsgesellschaft, die Schaffung eines Durchganges vereinbart, der beide Center miteinander verbindet. „Dem stehen wir grundsätzlich positiv gegenüber“, so Axel Bauer. Allerdings sei die Realisierung des Durchganges Aufgabe der Mälzerei. „Wir haben dafür jedoch eigens ein Stück Land abgegeben.“  

Der Großteil der neuen Verkaufsflächen ist nach Investorangaben bereits vermietet. „Lediglich ein Ladenlokal im Hauptgebäude sowie wenige kleinere Flächen an der Großenhainer Straße sind noch frei“, so Axel Bauer. Ankermieter wird mit rund 1700 Quadratmetern die Supermarktkette Edeka. Weitere größere Flächen werden durch die Drogeriekette Rossmann und den Textildiscounter KIK belegt.

Jane Jannke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.