Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Bau der Canaletto-Passage in Dresden nach wie vor nicht in Sicht

Bau der Canaletto-Passage in Dresden nach wie vor nicht in Sicht

Canaletto bringt der Florana KG kein Glück. Auf der Homepage des Weimarer Bauträgers ging schon die Schreibweise des Malers auch mal daneben. Doch von weit mehr Missgeschicken scheint die geplante, nach Canaletto benannte Passage am Straßburger Platz geplagt.

Voriger Artikel
Kindermesse in Dresden mit Rainer König als Clown-Moderator
Nächster Artikel
Brachfläche an der Löbtauer Straße in Dresden erhält „Fahrtwindkino“

Auf diesem Grundstück gegenüber der Gläsernen Manufaktur plant die "Florana" aus Weimar seit längerem den Bau eines Einkaufszentrums.

Quelle: Dietrich Flechtner

Seit rund eineinhalb Jahren soll das Einkaufs- und Dienstleistungs-Center nun schon gebaut werden. Zuletzt umgeplant in neuer Höhe. Diesen Herbst sollte der Stadtrat dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan grünes Licht geben. Aber die Thematik ist nicht in Sicht.

Nach Anfrage der DNN teilte Anke Hoffmann vom Presseamt der Stadt mit, dass ein entsprechender Satzungsbeschluss nicht vorbereitet werden könne. Es fehle der Nachweis zur Verfügbarkeit der notwendigen Grundstücke. "Dieser wurde bisher durch den Vorhabenträger nicht vorgelegt." Ist das der Todesstoß für das Projekt gegenüber der Gläsernen Manufaktur? Gerüchte wollten bereits wissen, dass Florana die Canaletto-Passage nicht mehr bauen wolle. Aus dem Unternehmen selbst war nichts zu erfahren. Geschäftsführer Heinz Nettekoven hüllt sich in Schweigen, ließ auf mehrmalige Anfragen nur Aufschübe ausrichten.

Gewinner der unklaren Situation ist Sarrasani. "Wir sind guter Dinge", erklärte Steffen Ball, PR-Beauftragter des Sarrasani Trocadero Varietétheaters. Der Vertrag für die Aufstellung des Veranstaltungszeltes laufe bis zum 31. März 2013 und sei mit der Gagfah abgeschlossen. Die Saison in Dresden - in Erinnerung an 110 Jahre Sarrasani eine besondere - ist somit nicht gefährdet. Hatte sich André Sarrasani nach Ankündigung der Baupläne am Straßburger Platz doch schon früher mit Umzugsplänen befassen müssen. Mit Florana sei man seit langem im Gespräch, unterstrich Ball. Bisher war ein Baubeginn nicht in Sicht. Und auch in diesem Winter fürchtet er ihn nicht.

Die Sarrasani-Jubiläumsshow "Jubilée" läuft vom 27. November bis zum 17. Februar 2013. Zu den künstlerischen Darbietungen kredenzt Star- und Fernsehkoch Mirko Reeh ein Vier-Gänge-Menü. Übrigens schützte ihn der Ruhm nicht vor der Pleite. Nun erkocht sich Reeh als Angestellter seine Brötchen. Die Dresdner will er bei Sarrasani auf eine kulinarische Zeitreise schicken. Genia Bleier

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.09.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
23.10.2017 - 14:57 Uhr

Für Manuel Konrad geht es in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit Dresden in seine alte Heimat zum SC Freiburg.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.