Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Bärenhecke gewinnt DNN-Wirtschaftspreis

Bärenhecke gewinnt DNN-Wirtschaftspreis

Die Bäckerei und Mühle Bärenhecke aus dem Müglitztal ist der diesjährige Gewinner des DNN-Wirtschaftspreises "So geht's aufwärts". Das haben Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) und DNN-Vize-Chefredakteur Bernd Hempelmann gestern auf einer Festveranstaltung im Kurländer Palais in Dresden bekanntgegeben.

Voriger Artikel
Dresden fehlen Politessen – Ordnungsamt nimmt weniger Bußgelder ein als geplant
Nächster Artikel
Dresden und Berlin bei Mieten gleichauf

DNN-Vizechef Bernd Hempelmann, Gerald Seifert (Chef Bärenhecke), Sparkassen-Vorstand Heiko Lachmann DNN-Verlagsleiter Armin Stroeve, Roman Seifert (Juniorchef Bärenhecke), Sparkassen-Vorstand Ulrich Franzen und Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP, v.l.n.r.) gestern bei der Preisverleihung.

Quelle: Dietrich Flechtner

Der zweite und dritte Preis gehen an das VEM Sachsenwerk Dresden und die Messerschleiferei Mike Zenker aus Pirna.

"Wir zeichnen hier herausragende Unternehmen und Unternehmer aus, die sich durch hohes persönliches Engagement, Leistungswillen und soziale Verantwortung hervor tun", betonte Vorstand Heiko Lachmann von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden (OSD).

"An erfindungsreichen, erfolgreichen, ideenreichen Unternehmen herrscht in Dresden und der Region kein Mangel", konstatierte Hempelmann und lobte "Ideen, Engagement und Innovationsfreude" der zehn nominierten Unternehmen und speziell der drei Gewinner.

Trotz widriger Umstände und Naturkatastrophen habe sich die Bärenhecke stetig als moderner Handwerksbetrieb mit innovativen Produkten und Ideen weiterentwickelt, würdigte die Jury aus Vertretern von DNN, Wirtschaftsministerium, Sparkasse, Industrie- und Handelskammer sowie Handwerkskammer den Hauptpreisträger. Unter der Führung von Gerold Seifert habe die Genossenschaft Moderne und Tradition vereint. Die Bärenhecke hat im Schnitt etwa 130 Mitarbeiter und sechs Millionen Euro Jahresumsatz.

Ähnlich wie die Bäckerei war auch die Pirnaer Schleiferei Zenker (vier Mitarbeiter, rund 160 000 Euro Umsatz) vom Hochwasser betroffen, hat dennoch immer weiter gemacht. Und die oft tonnenschwere Elektromotoren und Generatoren des Sachsenwerks (612 Mitarbeiter und 117 Millionen Euro Umsatz am Standort Dresden): künden in Kreuzfahrtschiffen, U-Bahnen und Windparks weltweit von Dresdner Qualitätsarbeit. Die Siegerpreise sind mit Zeitungsanzeigen in den DNN im Wert von insgesamt 20 000 Euro dotiert.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.09.2013

hw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.