Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Azubis in Dresden werden knapp - Arbeitsagentur meldet nur 13 Jugendliche ohne Lehrstelle

Azubis in Dresden werden knapp - Arbeitsagentur meldet nur 13 Jugendliche ohne Lehrstelle

In Dresden werden die Azubis knapp: Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte, haben Bewerber inzwischen die Qual der Wahl. Pro Jugendlichen stehen im Agenturbezirk Dresden rechnerisch 1,6 Ausbildungsplätze zur Verfügung, teilte die Arbeitsagentur am Montag mit.

Voriger Artikel
Sachsen gedenkt der Opfer der Pogromnacht von 1938 - US-Botschafter spricht in Dresden
Nächster Artikel
Dresdens wohl dienstälteste Kindergärtnerin geht in Rente

Auf die Plätze, fertig, los: Die Bewerbungschancen für Azubis sind momentan rosig.

Quelle: dpa

Dabei habe es im Berufsberatungsjahr 2010/11 nur 13 Jugendliche gegeben, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben. Im Vorjahr blieben noch 95 Jugendliche ohne Lehrstelle.

„Obwohl noch immer Differenzen zwischen den Anforderungen der Unternehmen und den Leistungen der Bewerber vorhanden sind, zeigt dieser Trend, dass die Wichtigkeit der dualen Ausbildung als Fundament einer leistungsfähigen Wirtschaft erkannt und umgesetzt wird", sagte Thomas Wünsche, Chef der Dresdner Arbeitsagentur.

Von Oktober 2010 bis September dieses Jahres haben 2.263 Bewerber über die Dresdner Agentur für Arbeit eine Lehrstelle gesucht. Das waren 284 oder 11,2 % weniger als im Vorjahreszeitraum. Zwar sank auch die Zahl der angebotenen Lehrstellen um 32 auf 3.574, es bleiben aber deutlich mehr Stellen als Bewerber. Laut Agentur sind noch 98 Stellen unbesetzt. Vor allem Gästebetreuer, Körperpfleger, Warenkaufleute oder Bürofachkräfte werden gesucht.

Am beliebtesten bei den Dresdner Azubis waren Stellen als Verkäufer und Einzelhandelskaufmann. Bei den Männern steht zudem eine Mechatroniker-Lehre hoch im Kurs, bei den Frauen eine Ausbildung als Bürokauffrau.

Der Dresdner Trend weitet sich inzwischen auf den ganzen Freistaat aus: Erstmals habe das Angebot an Lehrstellen die Zahl der Bewerber überstiegen, sagte die Chefin der Regionaldirektion Sachsen der Bundesarbeitsagentur, Jutta Cordt, am Montag in Leipzig. Die Arbeitgeber im Freistaat meldeten 22.039 Ausbildungsstellen. Das waren 2605 mehr als im Jahr davor. Die Zahl der Bewerber sank um 2100 auf 20.739 Jugendliche. Aktuell haben 383 Mädchen und Jungen in Sachsen noch keinen Ausbildungsplatz. Es gibt noch 1173 unbesetzte Stellen. „Die Situation für junge Leute, eine Lehrstelle in Sachsen zu finden, war noch nie so gut wie in diesem Jahr", sagte Cordt.

sl / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.