Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ausverkauf im Kulturpalast Dresden: Ansturm auf Tontechnik und Lampen

Ausverkauf im Kulturpalast Dresden: Ansturm auf Tontechnik und Lampen

Auch am zweiten und letzten Tag des Ausverkaufs im Dresdner Kulturpalast stöberten hunderte Menschen im Foyer des Gebäudes nach Brauchbarem. Nachdem am [link:700-NR_DNN_49592-1] die 1300 Stühle aus dem Großen Saal innerhalb von drei Stunden ausverkauft waren, rief auch der Verkauf von Kleinteilen, Werkzeugen und Restmaterialien am Samstag reges Interesse hervor.

Voriger Artikel
EnergieVerbund Arena Dresden: Planungsbüro auch an eingestürzter Halle in Bad Reichenhall beteiligt
Nächster Artikel
Dresdens vergessene Gefahr: Durch Modernisierungswelle neue Asbestfunde befürchtet

Jede Menge Kabel, Kleinteile und Werkzeuge wurden am Samstag im Foyer des Kulturpalastes verkauft.

Quelle: Franziska Schmieder

Wie der technische Leiter Steffen Meyer gegenüber DNN-Online berichtete, hatte sich bis zur Öffnung der Foyertüren um 9 Uhr eine Menschenschlange bis zur Wilsdruffer Straße gebildet „Wir haben aus Platzgründen zunächst 250 Personen hineingelassen. Am Anfang war es schon chaotisch“, berichtet Meyer. Besonders Tontechnik und die zahlreichen Lampen fanden reißenden Absatz und waren schnell ausverkauft. Auch Werkzeuge aus den Betriebsräumen und Werkstätten erfreuten sich großer Beliebtheit.

phpd378e78845201208251424.jpg

Vor allem Schrauben und Nägel, Wimpel, Schallplatten, Schraubenzieher, mehrere Röhrenfernseher und jede Menge Kabel waren gegen 13 Uhr noch vorhanden.

Zur Bildergalerie

Ein Panzerschrank aus Pappe hatte es hingegen einem kleinen Jungen angetan. Wie ein Verkäufer berichtet, wollte dieser den großen, aber leichten Tresor dringend zum Aufbewahren seiner Spielsachen mitnehmen. Der zugehörige Vater verneinte jedoch: „Wie soll ich das denn der Mama erklären?“

php156005c5ba201203141254.jpg

In den vergangenen Jahren hatte es verschiedene Umbaupläne gegeben.

Zur Bildergalerie

Gegen 13 Uhr war laut Meyer nur noch etwa ein Viertel der ursprünglich angebotenen Waren vorhanden. „Ich denke, gegen 15 Uhr werden wir hier fertig sein“, so die Prognose des technischen Leiters. Wer sich beeilt, kann noch ein Schnäppchen finden. Vor allem Schrauben und Nägel, Wimpel, Schallplatten, Schraubenzieher, mehrere Röhrenfernseher und jede Menge Kabel waren am Nachmittag noch zu haben. Alles, was am Samstag nicht weggeht, wird von der Stadtreinigung entsorgt.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.