Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Ausländische Erstsemester an der HTW Dresden erhalten Student Welcome Packages

Ausländische Erstsemester an der HTW Dresden erhalten Student Welcome Packages

Romantisch geprägt sind die Student Welcome Packages der Stadt Dresden in diesem Jahr. Die künstlerisch gestalteten Taschen für die Erstsemester der Dresdner Universitäten wurden am Montag an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) verteilt.

Voriger Artikel
Bären mit Knopfaugen und Reborn-Babys: 5. Dresdner Puppen- und Teddytag zu Gast im ICC
Nächster Artikel
Der Sächische Landtag hat sich konstituiert / Gottesdienst in Dresden

Die Erstsemester an der HTW in Dresden haben neue Welcome Packages erhalten. Die Taschen sind mit Gutscheinen und Erstinformationen gefüllt.

Quelle: Dominik Brüggemann

Rektor Prof. Roland Stenzel hatte am Morgen 1400 Erstsemester persönlich begrüßt und im Anschluss die Taschen an die ausländischen Studierenden der HTW übergeben. „Wir begrüßen in dieser Woche die Erstsemester, darunter befinden sich auch elf Prozent aus dem Ausland. Das Student Welcome Package dient als Geste, dass sie hier herzlich Willkommen sind“, so Stenzel bei der Präsentation der Taschen. Sie sind gefüllt mit Gutscheinen, einer Brotdose und Informationen über die Landeshauptstadt.

phpb3f81a8404201409291413.jpg

So zeigt die Tasche einen jungen Mann an einem Felsen, der über die Sehenswürdigkeiten der Dresdner Stadt blickt. Darunter die Frauenkirche, die Semperoper und der Dresdner Hauptbahnhof.

Zur Bildergalerie

Für die Gestaltung zeichnete in diesem Jahr die Dresdner Künstlerin Annabell Rink verantwortlich. Die studierte Kunsthistorikerin nahm sich das Motto der Dresden Marketing GmbH „Dresden aufregend romantisch“ zu Herzen und setzte dies auf der Tasche bildhaft um. „Ich habe zuerst an den Maler Caspar David Friedrich und sein Bild ‚Der Wanderer über dem Nebelmeer’gedacht“, so Rink im Gespräch. So zeigt die Tasche einen jungen Mann an einem Felsen, der über die Sehenswürdigkeiten der Dresdner Stadt blickt. Darunter die Frauenkirche, die Semperoper und der Dresdner Hauptbahnhof.

Rico Nonnewitz vom Amt für Wirtschaftsförderung verwies auf die wichtige Rolle der internationalen Gäste in der Stadt und das nette Symbol der Taschen. „Die Taschen sind ein Zeichen der Wilkommenskultur unserer Stadt. Dafür haben wir auch das Dresden Welcome Center gegründet, in dem bereits 3000 Menschen betreut wurden.“ Finanziert werden die Taschen von zahlreichen Sponsoren, die als Gegenleistung auf der Tasche dezent genannt werden.

Für Jürgen Wolf, den Geschäftsführer des City Management Dresden e.V., ist das Student Welcome Package ein voller Erfolg. „Im Vergleich zu meinem Studienbeginn vor vielen Jahren ist das hier ein viel herzlicherer Empfang“, so Wolf, der weiterhin auf der Suche nach Sponsoren ist, denn nicht alle Erstsemester in Dresden erhalten momentan eine Tasche. Insgesamt 3200 wurden produziert, über 10.000 wären nötig, um alle Studienanfänger mit dem Student Welcome Package zu begrüßen.

Dominik Brüggemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.