Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Auftaktaktion zu „Sauber ist schöner“: Dresdner putzen den Alaunpark

Auftaktaktion zu „Sauber ist schöner“: Dresdner putzen den Alaunpark

Etwa 150 Dresdner Bürger und Prominente haben am Samstagmittag den Alaunpark gesäubert. Das „Auftaktputzen“ im „grünen Wohnzimmer der Dresdner“, wie es Ortsamtsleiter André Barth nannte, läutete die Aktionswoche „Sauber ist schöner“ ein.

Voriger Artikel
Bauboom in Dresden: Jedes Jahr sollen 2000 neue Wohnungen entstehen
Nächster Artikel
Neues Teleskop der Sternwarte Dresden-Gönnsdorf nimmt Betrieb auf

Koch Gerd Kastenmeier (rechts) und zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport säuberten den Alaunpark.

Quelle: Tanja Tröger

Bis zum kommenden Wochenende finden in allen Dresdner Stadtteilen etwa 50 Putzaktionen statt. Den traditionellen Abschluss bildet am kommenden Sonnabend die Elbwiesenreinigung, bei der etwa 30 Kilometer Uferzone von Müll befreit werden sollen.

phpa260ad1f34201404051549.jpg

Mit Greifzangen, Rechen und großen Abfallsäcken rückten Dresdner dem Müll im Alaunpark zuleibe.

Zur Bildergalerie

Im Alaunpark dabei waren auch Dresdner Prominente wie Koch Gerd Kastenmeier sowie zahlreiche Vertreter aus Politik, Sport und Wirtschaft. Etliche Dresdner Firmen und Vereine hatten ihre Führungskräfte und Angestellte zum Mitmachen geschickt. So steckten beispielsweise Mitarbeiter von Wohnungsgenossenschaften, von City Management, Dampfschifffahrt, Hilton und Messe sowie Spieler der Monarchs und Eislöwen in den orangefarbenen Warnwesten. Die meisten hatten gleich noch ihre Familie zum Helfen mitgebracht. Besonders die Jüngsten puhlten mit Feuereifer Kronkorken aus der Erde und kämpften gegen die Tücken der Greifzange.

Manch Großer betrieb gar soziologische Feldstudien, während er Müll aufsammelte: „Hier kannste die Bierkultur der Neustadt nachvollziehen“, meinte Jens Georgi vom Fahrradkurierdienst ImNu, und fügte grinsend an: „Die Neustadt trinkt Lößnitz-Pils.“ Über die vielen Kronkorken mit weißem Stern auf rotem Hintergrund hatte er als Lokalpatriot großzügig hinweggesehen.

Ortsamtsleiter Barth verkündete zudem stolz: „Wir putzen international!“ Der Verein der Vietnamesen in Dresden half mit vielen Händen und bereits vor dem offiziellen Beginn, den Alaunpark zu säubern.

Keine Müllschlacht als Gegenaktion

Eine zuvor im Internet angekündigte Müllschlacht als Gegenaktion fand nicht statt – zumindest nicht während der offiziellen Veranstaltungsdauer bis etwa 13 Uhr. Einige Dresdner aus dem linken Spektrum hatten damit kritisieren wollen, dass „Pseudo-Promis unser Viertel sauber machen“, sagte der vermeintliche Initiator gegenüber den DNN. „Die Message soll sein ’Die Neustadt bleibt dreckig!’“.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.