Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Auf Vordermann gebracht: Neuer Rostschutz für Blaues Wunder in Dresden

Auf Vordermann gebracht: Neuer Rostschutz für Blaues Wunder in Dresden

Wie die Stadt Dresden mitteilt, wird der Korrosionsschutz am Blauen Wunder teilweise erneuert. Bis voraussichtlich zum 23. August sollen die Arbeiten beendet sein.

Voriger Artikel
Verätzt, beschossen und geschrubbt: Zu Besuch in der Dresdner Globalfoundries-Fabrik
Nächster Artikel
Dresdner DVB-Hochhaus: Neue Pläne mit gestutzten Seitenflügeln

Das Blaue Wunder gehört zu den beliebtesten Attraktionen in Dresden. Nun bekommt die Brücke einen neuen Korrosionsschutz.

Es werden alle Schäden behoben, die nach der letzten Brückenhauptprüfung als dringend reparaturbedürftig befunden wurden. Für Fußgänger sowie Rad- und Autofahrer, die die Brücke überqueren wollen, ändert sich während der Bauarbeiten nichts. Zu keinem Zeitpunkt sei mit Einschränkungen zu rechnen, so die Stadt. Durchgeführt werden die Arbeiten von der Firma Litterer Bautenschutz GmbH. Der Kostenpunkt der Sanierung: 122.000 Euro.

Hauke Heuer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.