Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Atomkrieg verhindert - Sowjetischer Offizier erhält Dresden Preis

Atomkrieg verhindert - Sowjetischer Offizier erhält Dresden Preis

Für eine mutige Tat erhält ein Ex-Offizier der Sowjetarmee den „Dresden-Preis 2013“. Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 17. Februar in der Semperoper verliehen, teilte die Organisation Friends of Dresden am Freitag mit.

Voriger Artikel
Krankheitsfall - In Dresdens Betrieben und Institutionen gelten verschiedene Regeln
Nächster Artikel
Dresdner HTW-Studenten siegen bei bundesweitem Planspiel

Der Preis wird im Februar in der Semperoper verliehen.

Quelle: Volkmar Heinz

Preisträger Stanislaw Petrow war in der Nacht vom 25. zum 26. September 1983 Diensthabender im Luftüberwachungszentrum, als der Computer den Abschuss von fünf amerikanischen Raketen Richtung Sowjetunion anzeigte. Petrow musste das rasch bewerten. Er meldete dem Generalstab Fehlalarm, obwohl zu diesem Zeitpunkt nicht feststand, ob es sich um einen Irrtum oder den Ernstfall handelt. „Ich wollte nicht schuld sein am Dritten Weltkrieg“, begründete er seine Entscheidung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
22.08.2017 - 14:50 Uhr

Der aktuelle Mannschaftsausflug führte die Zweitliga-Mannschaft von Dynamo Dresden in die Gläserne Manufaktur.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.