Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Arbeitslosigkeit geht in Dresden weiter zurück – Quote sinkt auf 8,7 Prozent

Arbeitslosigkeit geht in Dresden weiter zurück – Quote sinkt auf 8,7 Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden ist weiter rückläufig. Laut den Angaben der Bundesagentur für Arbeit waren im April 24.093 Dresdner ohne Job, 547 weniger als im Vormonat.

Voriger Artikel
Gagfah investiert 41 Millionen Euro in Dresdner Wohnungsbestand
Nächster Artikel
Kanzler Wolf-Eckhard Wormser verlässt die TU Dresden
Quelle: dpa

Die Quote sank auf 8,7 Prozent. Vor einem Jahr betrug diese noch 9,3 Prozent. Berücksichtigt man allerdings die sogenannte Unterbeschäftigung, liegt die Quote noch immer bei 11,4 Prozent.

„Das frühlingshafte Wetter hat auch in diesem Monat zur Entlastung des Arbeitsmarktes beigetragen, denn trotz erneut gesunkener Arbeitskräftenachfrage hat sich die Zahl der Arbeitslosen auch in diesem Monat um knapp fünf Prozent verringert und die Abgänge in Erwerbstätigkeit lagen 15 Prozent höher als Vormonat“, so der Dresdner Agenturchef Thomas Wünsche. Es gebe noch immer rund 2000 offene Stellen in Dresden, vor allem bei Zeitarbeitsunternehmen, dem Gastgewerbe und im Handel.

Auch sachsenweit ist die Arbeitslosigkeit im April gesunken. Insgesamt waren 195.159 Frauen und Männer ohne Job, wie die Landesdirektion Sachsen am Mittwoch mitteilte. Das waren knapp 12.000 Arbeitslose weniger als im Monat März und 17.377 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote lag mit 9,2 Prozent um 0,5 Prozentpunkte unter dem März-Wert. Bundesweit waren 2,943 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet. Die Quote sank auf 6,8 Prozent.

sl / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.