Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Arbeitslosenquote in Dresden liegt aktuell bei 9,3 Prozent

Arbeitslosenquote in Dresden liegt aktuell bei 9,3 Prozent

Die Arbeitslosenquote in Dresden lag im April bei 9,3 Prozent. Im Vorjahr lag sie noch bei 9,4 Prozent. Insgesamt 25.325 Menschen musste die Agentur für Arbeit als arbeitslos verzeichnen.

Voriger Artikel
Dresdens Jobcenter sägt mit immer individueller werdenden Projekten an seiner hohen Kundenzahl
Nächster Artikel
Geheimnisverrat und Hausverbot - Streit um Rektorspende für den Dresdner Studentenrat

Symbolbild

Quelle: dpa

Die Nachfrage nach Arbeitskräften sei weiter zurückhaltend, Ausbildungssuchende könnten jedoch aus einem großen Angebot wählen, ordnete die Agentur die aktuellen Zahlen ein.

„Dreißig Prozent mehr Abgänge in Erwerbstätigkeit im Vergleich zum Vormonat sprechen eine deutliche Sprache und zeigen, dass der Arbeitsmarkt aufnahmefähig ist. Zudem profitiert der Markt noch immer von den vor der Winterpause gegebenen Einstellungszusagen. Der Frühling ist also nicht nur witterungsmäßig, sondern auch in Form der gleichnamigen Belebung angekommen“, kommentiert Thomas Wünsche, Chef der Dresdner Arbeitsagentur, die April-Daten.

Bei den jugendlichen Arbeitslosen unter 25 Jahren ist im April die Zahl der Arbeitslosen leicht gesunken. Verringert hat sich laut Bericht auch die Zahl der über 50-jährigen Arbeitslosen. Aktuell sind 7.445 über 50-Jährige arbeitslos gemeldet, das seien zwar 224 weniger als im Vormonat, allerdings 228 (3,2 Prozent) mehr als im Vorjahr. Eine große Nachfrage nach Mitarbeitern komme laut Agentur weiterhin von Zeitarbeitsfirmen, dem Gastgewerbe sowie dem Handel und dem Gesundheitswesen.

Im April ist die Arbeitslosigkeit in Sachsen deutlich gesunken. Wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Chemnitz mitteilte, waren im vergangenen Monat rund 212 500 Männer und Frauen ohne Job. Das waren rund 9700 weniger als im März. Die Quote sank auf 10 Prozent. „Die Frühjahresbelebung ist auf dem sächsischen Arbeitsmarkt angekommen“, sagte Vize-Chefin Konstantine Duscha. Vor allem bei Außenberufen, im Hoch- und Tiefbau, und dem Hotel- und Gaststättenwesen hätten viele ihre Arbeitslosigkeit beendet. Vor zwölf Monaten - Ende April 2012 - waren noch 220 000 Menschen ohne Beschäftigung gewesen. Die Arbeitslosenquote lag damals bei 10,3 Prozent.

dbr/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.