Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Arbeitslosenquote in Dresden auch im Juni gesunken – Noch 991 offene Lehrstellen

Arbeitslosenquote in Dresden auch im Juni gesunken – Noch 991 offene Lehrstellen

Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden ist auch im Juni weiter gesunken. Aktuell sind 21.737 arbeitslose Dresdner registriert, das sind 705 weniger als im Vormonat und 1.354 Personen weniger als im Vorjahr. Die Quote liegt bei 7,6 Prozent (Vormonat: 7,9 Prozent; Vorjahr: 8,2 Prozent).

Voriger Artikel
Dresdner Forscher fordern grenzüberschreitende Zugverbindung
Nächster Artikel
Offener Streit um Zukunft der BRN – Die Linke fordert Befragung der Neustädter

Zahl der Arbeitsloen: Der aktuelle Monat Juni 2015 im Drei-Jahres-Vergleich.

Quelle: Agentur für Arbeit

  Wie das Amt am Dienstag mitteilte, sind auf dem Dresdner Lehrstellenmarkt noch fast 1000 Lehrstellen unbesetzt. Dem gegenüber stehen etwa 700 als Bewerber registrierte Jugendliche ohne Ausbildungsvertrag. Im Vergleich zum Juni 2014 haben sich 75 Jugendliche mehr als Bewerber registriert. Demgegenüber stehen zusätzliche 143 Lehrstellen.  

„Zu oft entscheiden sich Unternehmen, aber auch Jugendliche mit mehreren Zusagen erst auf den letzten Drücker, das verringert die Chancen derer, die noch ohne Azubi oder Ausbildungsvertrag sind. Schnellere Entscheidungen schaffen Planungssicherheit auf beiden Seiten des Ausbildungsmarktes, “ erklärt Agenturchef Thomas Wünsche zusammen. 

Gesunken sind im Zusammenhang mit der allgemeinen Quote auch die Zahlen der Unter-25-Jährigen-, der Über-50-Jährigen- sowie der Langzeitarbeitslosen. Geringfügig angestiegen sei im Juni die Arbeitskräfte-Nachfrage, so die Arbeitsagentur weiter. Die größte Nachfrage komme von Zeitarbeitsfirmen, gefolgt vom Gastgewerbe und der Handelsbranche.  

Im Bundesland Sachsen ist die Arbeitslosenquote zum ersten Mal unter die Marke von acht Prozent gefallen. „Mit 7,9 Prozent haben wir die bisher niedrigste Arbeitslosenquote“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit, Klaus Schuberth, am Dienstag in Dresden. Wie die Chemnitzer Regionaldirektion bekanntgab, waren im Juni 166.968 Frauen und Männer ohne Job - 6906 weniger als im Mai. Damals lag die Quote bei  8,2 Prozent, und im Juni vor einem Jahr waren es 8,5 Prozent. Die Unternehmen in Industrie, Handwerk und dem Dienstleistungssektor seien bereit, weiter Mitarbeiter einzustellen, sagte Schuberth.

fs/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.