Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Arbeitslosenahl in Dresden steigt im Januar an

Arbeitslosenahl in Dresden steigt im Januar an

Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden ist im Monat Januar erwartungsgemäß gestiegen. Insgesamt waren in der Landeshauptstadt 26.047 Menschen ohne Arbeit, das waren 2.216 (9,3 Prozent) mehr als im Vormonat Dezember (23.831).

Voriger Artikel
Tauwetter und Regen lassen Elbe in Dresden ansteigen
Nächster Artikel
Tore zum Pillnitzer Park sind wieder geöffnet
Quelle: dpa

Vom Anstieg war diesmal die Gruppe der 15- bis 25-Jährigen mit 9,7 Prozent mehr Arbeitslosen besonders stark betroffen. Im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres sind in Dresden mit einem Plus um 109 (0,4 Prozent) zum Januar 2012 erstmals wieder mehr Arbeitslose zu verzeichnen. In den Jahren 2012 (25.938) und 2011 (30.332) waren die Zahlen im Monat Januar gegenüber dem Vorjahresmonat noch gesunken. Die Arbeitslosenquote sank dennoch leicht um 0,1 Prozent auf 9,6 Prozent gegenüber dem Januar 2012 (9,7).

Im November hatte sie noch 8,5 Prozent betragen. Der Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Januar falle zwar kräftig aus, sei jedoch eine wiederkehrende Entwicklung und durchaus typisch für den Jahresbeginn, hieß es vonseiten der Dresdner Agentur für Arbeit. Traditionell sind insbesondere Männer von saisonalen Arbeitsmarktschwankungen betroffen. In dieser Gruppe nahm die Arbeitslosigkeit im Januar gegenüber dem Vormonat um 11,1 Prozent zu sowie um 2,6 Prozent gegenüber dem Januar des Vorjahres.

1447 Menschen mehr als im Vormonat sowie 844 mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres wurden im Januar von der Dresdner Arbeitsagentur betreut. Insgesamt 18.123 Personen und damit 769 mehr als im Vormonat, aber 735 weniger als im Januar 2012 fielen in den Rechtsbereich des Jobcenters. Nach Angaben des Amtes meldeten sich im Berichtsmonat 5.977 Männer und Frauen neu oder erneut arbeitslos, 1.091 mehr als im Vormonat und 125 weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

Auch aus der Erwerbstätigkeit heraus meldeten sich mit 3.580 Personen zwar 1.293 mehr als im Vormonat, aber insgesamt weniger (76) als im Januar 2012 arbeitslos. Gestiegen ist dagegen die Zahl der Langzeitarbeitslosen. 9.207 Personen sind derzeit ein Jahr oder länger ohne Arbeit, 182 mehr als im Dezember. Im Januar 2012 waren es noch 107 Langzeitarbeitslose mehr.

Für den Berichtszeitraum meldete die Dresdner Arbeitsagentur insgesamt 886 offene Stellen, geringfügig mehr (33) als noch im Dezember, aber 37 weniger als im Januar 2012.

JaJa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.