Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Arabische Elitestudenten auf Quiz-Rallye in Dresden

Arabische Elitestudenten auf Quiz-Rallye in Dresden

Sie wollen einmal die Eliten ihres Landes werden und brauchen dafür Deutschkenntnisse: Im Rahmen eines hoch angebundenen Austauschprogramms sind derzeit 20 Studenten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in Dresden zu Gast.

Voriger Artikel
Das Katzenhaus Luga in Dresden beherbergt über 50 heimatlose Samtpfoten
Nächster Artikel
Landeskirche und Flüchtlingsrat Sachsen kritisieren Abschiebehaft

Shamma Saif Obaid Hasan Bin Safwan, Taher Abdulla Gharib Juma und Aya Khalil Mohamed Abdalla Alhosani (v.l.) beim Quiz auf der Brühlschen Terrasse.

Quelle: D. Flechtner

Sie wurden persönlich vom Kronprinzenhof in Abu Dhabi ausgewählt. Bei einer Quiz-Rallye lernten die angehenden Raumfahrtingenieure, Diplomaten, Wirtschaftslenker und Naturwissenschaftler die sächsische Landeshauptstadt gestern spielerisch kennen. Darüber hinaus gibt es Deutschunterricht im Goethe-Institut an der Königsbrücker Straße.

Ziel der Rallye war es, in kurzer Zeit markante Orte wie die Frauenkirche und die Brühlsche Terrasse aufzusuchen. Dort mussten die Emiratis dann beispielsweise die Zahl der Emporen bzw. die Namen der eingravierten Planeten notieren.

"Dresden ist eine ganz wunderbare Stadt. Mir gefällt das Flair und die alte Architektur sehr gut, sie hat so etwas Warmes", sagt Aya Khalil Mohamed Abdalla Alhosani. Die 22-jährige Business-Studentin stammt aus Sharjah, einem der sieben Emirate. Laut Abdulrahmen Ahmed Sultan Essa Aljaber von der Berliner Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate umfasst das "Youth Ambassadors Program" aber sehr viel mehr als nur touristische Aspekte. "Ziel der dreiwöchigen Deutschlandreise ist das Kennenlernen der deutschen Kultur, der Wirtschaft und der Politik. Das Programm bietet zugleich den deutschen Gesprächspartnern einen Einblick in die emiratische Kultur sowie Kontakte zu zukünftigen Entscheidungsträgern in einer der am schnellsten wachsenden Regionen der Welt", betont der junge Diplomat.

Der Zugang zu den Mächtigen fällt den Emiratis nicht schwer, das bewies eine Gruppe bei der gestrigen Quiz-Rallye. Da sie das Rathaus nicht fanden, sprachen sie auf der Wilsdruffer Straße spontan einen älteren Mann an, "der aussah wie ein Gentleman" und fragten ihn nach dem Weg. Er erwies sich als äußerst auskunftsfreudig und wusste sogar zu jeder Frage im Quiz eine Antwort. Später stellte sich bei einem Blick auf die Visitenkarte des Mannes heraus, dass die Studenten mit Wolfgang Berghofer gesprochen hatten, Dresdens Ex-Oberbürgermeister.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 07.08.2014

Christoph Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.