Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Appell an Dresdner Tourismusbranche: freiwilliger Finanzbeitrag oder Zwangsabgabe

Appell an Dresdner Tourismusbranche: freiwilliger Finanzbeitrag oder Zwangsabgabe

Die politischen Zeichen stehen im Tourismusbereich auf Sturm. Noch tobt öffentlich keine Auseinandersetzung. Doch die ist vorprogrammiert. Denn die Stadt und die Fraktionen im Stadtrat wollen, dass sich die Branche stärker finanziell am Marketing der Stadt Dresden beteiligt - gemunkelt wird von einem siebenstelligen Betrag.

Und das sollen Tourismusbetriebe freiwillig tun - tun sie aber nicht, beklagt sich nicht nur Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) gebetsmühlenartig, sondern jetzt auch Steffen Kaden, der wirtschaftspolitische Sprecher der größten Fraktion Stadtrat, der CDU.

Niemand wolle eine Zwangsabgabe erheben, sei es eine Bettensteuer, Fremdenverkehrsabgabe oder Kurtaxe. Doch die Stadt brauche zusätzlich Geld, um für Dresden noch besser werben zu können. Davon würden alle profitieren: Handel, Gastronomie und Hotels, ist sich Kaden sicher. Seit drei Jahren verspreche die Branche eine finanzielle Beteiligung. Wenn bis zum Sommer nichts geschehe, werde der Dresdner Stadtrat handeln müssen, so Kaden.

Wirtschaftsbürgermeister Hilbert ist zum Handeln verdammt. Er muss Stärke zeigen, will er nicht als Ankündigungsaugust enden. Mehrfach schon baute Hilbert eine Drohkulisse auf, doch die Branche zuckte nicht. Auch der Tourismusverband Dresden (TVD) war als Branchenvertreter bislang nicht in der Lage, eine gemeinsame freiwillige Abgabe zu organisieren. Ob das dem neuen TVD-Chef Michael Hupe gelingt, ist mehr als fraglich.

Doch zunächst wird die Ausschreibung der Tourist-Informationen das beherrschende Thema sein. Die TVD-Tochter Dresden Tourismus GmbH (DTG) hat zuletzt Hilberts Tourismus-Fachfrau Doris Oser beackert, um die Bedingungen der Ausschreibung im TVD-Sinne festzuzurren. Am heutigen Mittwoch ist Abgabe-Termin. Doch jetzt schauen die Verwaltung und die Stadträte auf die Ausschreibungsbedingungen, bevor die Suche nach dem wirtschaftlichsten Angebot Mitte Juli auf den Weg gebracht wird. Ralf Redemund

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.06.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
21.10.2017 - 10:17 Uhr

Uwe Neuhaus muss bei den Franken zwei Leistungsträger ersetzen. Personelle Alternativen im Mittelfeld sind aber vorhanden.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.