Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Anja Bast hat vor kurzem ihre Ausbildung zur Goldschmiedin erfolgreich abgeschlossen

Anja Bast hat vor kurzem ihre Ausbildung zur Goldschmiedin erfolgreich abgeschlossen

Das beste an Ihrem Beruf? "Dass ich da meine Kreativität frei ausleben kann", antwortet Anja Bast, die vor kurzem ihre Ausbildung zur Goldschmiedin abschloss.

"Ich mag es, die Stücke individuell zu entwerfen und zu gestalten", sagt sie. Dreieinhalb Jahre lang erlernte die gebürtige Dresdnerin bei Carola Jakubasch in der Löbtauer Goldschmiede "Caroline Creation" das seltene Handwerk. Zusammen mit zwei Kolleginnen wurde sie Ende März von der Innung der Gold- und Silberschmiede Dresden und Oberlausitz ausgezeichnet.

Das Gesellenstück der jungen Frau ist ein Medaillon aus 585er Gelbgold mit drei beweglichen Blüten. Eingesetzt darin ist ein grüner Turmalin, ein Edelstein mit verschiedenen Farbtönen. Sägen, feilen, umformen, löten und polieren - vom Entwurf bis zum fertigen Schmuckstück hat sie alles in Handarbeit gefertigt. "Das erfordert einen genauen Blick fürs Detail und eine präzise Arbeitsweise", erklärt die 30-jährige Anja Bast, die schon immer ein kreatives Händchen und ein Faible für Schmuck hatte. Mit höchster Konzentration müssen die kleinteiligen Schmuckstücke gefertigt werden, um sie maßgenau anzupassen. Das Feingefühl erlerne man mit der Zeit, versichert sie. Verwendete Materialien seien vor allem Edelmetalle wie Gold und Silber, mitunter aber auch Edelstahl.

Natürlich gibt es mittlerweile immer mehr günstigeren, industriell gefertigten Schmuck. Das ersetzt jedoch nicht das traditionsreiche Handwerk, denn nicht alles gibt es fertig zu kaufen. Nur bei der Maßanfertigung können die besonderen Wünsche der Kunden berücksichtigt werden. Dabei können sie ihre eigenen Gestaltungsideen mitbringen und zusammen mit der Goldschmiedin einen Entwurf für ihr persönliches Schmuckstück ausarbeiten. "Natürlich sieht man die Handarbeit auch in der Qualität", betont Anja Bast. Der Kreis der Menschen, die gezielt darauf achten, wachse immer weiter. Handfertigung ist also wieder im Kommen. Für die frisch ausgebildete Goldschmiedin stehen die Berufsaussichten gut, denn nach den Lehrjahren wurde sie bei "Caroline Creation" gleich übernommen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 02.04.2014

Mareike Hauff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
29.04.2017 - 21:03 Uhr

Rückschlag im Abstiegskampf der Landesklasse Ost für den Dresdner SC: In Neustadt an der Spree waren die Friedrichstädter letztlich ohne echte Chance und verloren 0:4.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.