Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
„Angsthasenprozession“ gegen Pegida-Demos in Dresden geplant

„Angsthasenprozession“ gegen Pegida-Demos in Dresden geplant

Mit einer „Prozession der Angsthasen“ wollen sich am kommenden Montag Musiker und andere Künstler den wöchentlichen Demonstrationen der islamkritischen Pegida in Dresden entgegenstellen.

Voriger Artikel
Dresdener Nachtskaten geht am 24. April wieder los - Veranstaltung findet nur alle zwei Wochen statt
Nächster Artikel
Baubeginn am Heinz-Steyer-Stadion - Abriss der Holztribüne läutet Neubau ein
Quelle: Screenshot

Künstlerische und satirische Aktionen seien eine Bereicherung für die politische Debatte, sagte Eric Hattke vom Bündnis „Dresden für alle“, das die Aktion unterstützt, am Mittwoch.

Interessenten seien aufgerufen, sich mit jeder Form von „Hasen-Utensilien“ in die Prozession einzureihen, die vom Postplatz zum Neumarkt vor der Frauenkirche führen soll.„Wir möchten durch diese humoristische Auseinandersetzung mit der Angst-Thematik auch auf die Ängste der Menschen hinweisen, die selten im Blickfeld der Öffentlichkeit stehen: Migranten, Muslime, Geflüchtete“, sagte Hattke. Viele von ihnen seien täglichem Rassismus ausgesetzt und trauten sich montagabends nicht mehr auf die Straße.

php00008a5fc4201503162101.jpg

An den Protesten dagegen und dem Postplatzkonzert beteiligten sich nur wenige Dresdner.

Zur Bildergalerie

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.