Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
An der Großenhainer Straße soll im Frühjahr 2012 eine neue „Stadtoase" entstehen

An der Großenhainer Straße soll im Frühjahr 2012 eine neue „Stadtoase" entstehen

Die Großenhainer Straße soll grüner werden. Im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprojektes „Nördliche Vorstadt Dresden" in Pieschen lässt die Landeshauptstadt Dresden die brachliegende Fläche an der Großenhainer Straße zwischen List- und Harkortstraße zu einer Freifläche umgestalten.

Voriger Artikel
Pogrom-Gedenken in Sachsen - US-Botschafter ruft in Dresden zum Handeln auf
Nächster Artikel
Ortsbeirat Neustadt will Ladenöffnung am BRN-Sonntag kippen - Händler protestieren

Auf dieser Brache soll eine "Stadtoase" entstehen.

Quelle: Dietrich Flechtner

„Ziel der Umgestaltung ist es, die Fläche als eine Art öffentliche ‚Stadtoase‘ in einem ausgesprochen freiraumarmen Bereich im Schnittpunkt der Stadtteile Pieschen Nord/Leipziger Vorstadt sowie Pieschen Süd zu entwickeln", erklärt der zuständige Stadtplaner Achim Hofmann.

Die künftige Grün- und Freifläche soll etwa 3100 Quadratmeter groß sein, teilt die Stadt mit. Angepflanzt werden sollen typische Wildobstbäume und -Sträucher wie Säuleneberesche, Apfelbeere oder Schlehe.

Fertig gestellt werden soll das Areal im Frühjahr 2012. Die Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich auf rund 300.000 Euro. Die Gelder stammen aus den Fördermitteln des Europäischen Fonds zur Regionalen Entwicklung, so die Stadt weiter.

JV

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.