Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Amtsgericht Dresden bestimmt weitere Infinus-Verwalter

Amtsgericht Dresden bestimmt weitere Infinus-Verwalter

Für die fünf Unternehmen aus der Infinus-Gruppe, die am Montag, dem 25. November, beim Dresdner Amtsgericht Insolvenzanträge eingereicht hatten, sind am Dienstag Entscheidungen gefallen.

Für die zwei Töchter der valueConsort AG ist erneut der Dresdner Anwalt Nils Freudenberg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden. Freudenberg hat zudem den Auftrag, für die zwei Tochterfirmen der ecoConsort AG ein Massegutachten zu erarbeiten.

Für beide Gesellschaften hat das Amtsgericht außerdem ein Vollstreckungsverbot verhängt, sagte Gerichtssprecherin Birgit Keeve den DNN.Die Infinus Financial Partner AG (IFP) hat Anwalt Franz Ludwig Danko auf dem Tisch. Auch er soll für das in Stuttgart ansässige Unternehmen ein Massegutachten erstellen. Ähnlich wie bei der Capital Business GmbH, die in Frankfurt/Main sitzt, muss Danko klären, wo die IFP hauptsächlich ihre Geschäfte abgewickelt hat und ob also das Amtsgericht Dresden für die Insolvenz zuständig ist.

Nach der Sperrung ihrer Konten durch die Staatsanwaltschaft haben damit fast alle Unternehmen der Gruppe Insolvenz angemeldet. Infinus-Firmen stehen im Verdacht, rund 25 000 Anleger betrogen zu haben. Es geht um eine Summe zwischen 400 und 600 Millionen Euro.

Barbara Stock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.