Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ambulanz für Gewaltopfer in seelischer Not am Uniklinikum gestartet

Ambulanz für Gewaltopfer in seelischer Not am Uniklinikum gestartet

Traumatisierte Kinder und Erwachsene erhalten schneller Hilfe. Die neue "Trauma-Ambulanz Seelische Gesundheit" des Uniklinikums Dresden betreut im Ärztehaus Lukasstraße mit vier Therapeuten Gewaltopfer, die akute seelische Hilfe benötigen.

"Die schnelle und unbürokratische Versorgung von Gewaltopfern steht für uns im Mittelpunkt. Dass Hilfe so schnell und unkompliziert wie möglich erfolgt, ist besonders wichtig für Opfer von Gewalt und sexuellem Missbrauch", erklärte Gesundheitsministerin Christine Clauß (CDU). "Umso wichtiger sind Einrichtungen wie unsere Trauma-Ambulanzen." Künftig sollen weitere Trauma-Ambulanzen in Sachsen entstehen.

Die neue interdisziplinäre Ambulanz sorgt dafür, dass Opfer mit seelischen Nöten eine Akutversorgung schnell und unkompliziert in Anspruch nehmen können. Zudem sollen chronisch Traumatisierte eine spezielle multiprofessionell angelegte ambulante Traumatherapie bekommen. Bleiben die Folgen von Gewalt unbehandelt, können sie zu Posttraumatischen Belastungsstörungen führen. Der Freistaat finanziert diese Leistungen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.07.2014

kt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.