Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Am Postplatz: Archäologen graben nach der Festungsmauer

Baustart für „Haus Postplatz“ in Dresden in Sicht Am Postplatz: Archäologen graben nach der Festungsmauer

Am Postplatz laufen die Vorbereitungen für einen weiteren Neubau: das „haus Postplatz“ mit Handel, Gastronomie, Fitnesseinrichtungen, Büros und Mietwohnungen. Doch bevor voraussichtlich im Herbst das Ausheben der Baugrube beginnt, sind die Archäologen an der Reihe.

Hier soll das „Haus Postplatz“ entstehen.
 

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden.  Fünf oder sechs große Bäume sind bereits gefällt worden – laut Bundesnaturschutzgesetz musste dies noch vor dem 1. März geschehen. Der Projektentwickler FAY Projects GmbH aus Mannheim schafft auf der Rasenfläche am Postplatz, gegenüber der Altmarkt-Galerie, die Voraussetzungen für einen Neubau. Bis zum zweiten Quartal 2018 soll hier auf dem rund 4500 Quadratmeter-Grundstück das „Haus Postplatz“ stehen, ein Sechs-Geschosser mit zusätzlichem Staffelgeschoss, begrünten Innenhof-Bereichen und 160 Stellplätzen in einer zweigeschossigen Tiefgarage.

Doch bevor voraussichtlich im Herbst die Arbeiten mit der Einrichtung der Baustelle und Ausheben der Baugrube beginnen, sind wie fast überall im Innenstadtbereich die Archäologen an der Reihe. Ab April will das Landesamt für Archäologie nach Auskunft von Abteilungsleiter Thomas Westphalen mit der Grabung beginnen. Er hofft auf gute Belege des einstigen Festungsmauerwerks. Fünf Monate sind für den Blick in die verborgene Geschichte und nachfolgende Untersuchungen veranschlagt. Man darf gespannt sein, ob sich auch auf diesem Areal Überraschungen finden lassen.

In das künftige „Haus Postplatz“ sollen in Erdgeschoss und erstes Obergeschoss Handel und Gastronomie einziehen. Nach Angaben der Immobilien-Zeitung sind 30 Prozent der Flächen bereits vergeben, so an die Unternehmen dm Drogerie, Bio-Company und Asia-Gastronomie Coa. Für das zweite Obergeschoss sind Fitness-Einrichtungen und Büros vorgesehen, für das dritte bis fünfte Geschoss Mietwohnungen. Darüber wird es Penthousewohnungen geben sowie als Clou eine Sky-Bar. Der Blick auf Schauspielhaus und Zwinger ist inklusive. Allerdings, ein Alleinstellungsmerkmal hat FAY Projects damit nicht, denn auch im „Haus am Zwinger“, dem ehemaligen Advanta-Riegel, soll es auf der Dachterrasse ein Restaurant geben.

Von Genia Bleier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
22.09.2017 - 20:56 Uhr

Hannes Drews hat seinen ersten Heimsieg als Trainer vom Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue gefeiert. Drei Tage nach dem 2:0 auf dem Betzenberg gewann sein Team gegen den SV Sandhausen mit 1:0. Den Siegtreffer erzielte Pascal Köpke.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.