Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Abschreibungen belasten Gewinn bei Dresdner Factoring

Abschreibungen belasten Gewinn bei Dresdner Factoring

Der Finanzdienstleister Dresdner Factoring AG feiert mit einem Vorsteuerergebnis von 2,23 Millionen Euro für das zurückliegende Jahr zum vierten Mal in Folge das beste Ergebnis der Firmengeschichte.

2012 hatte der operative Gewinn noch bei 2,14 Millionen Euro gelegen. Allerdings wird der Jubel durch einen Sondereffekt geschmälert: Die Verschmelzung der 100-prozentigen Tochter-GmbH Tewefa mit der Factoring AG erzwingt Abschreibungen von 2,08 Millionen Euro. Damit schmilzt der Vorsteuergewinn auf 0,15 Millionen Euro zusammen, teilte das Unternehmen gestern mit.

Doch das operative Geschäft läuft gut, die Aufholjagd scheint erfolgversprechend. "Wir sind zuversichtlich, unsere für 2014 gesetzten Ziele - einen Gewinn vor Ertragsteuern von 1,8 Millionen Euro und einen Forderungsumsatz von 650 Millionen Euro - zu erreichen", sagte Unternehmenschefin Kerstin Steidte-Megerlin. Im vergangenen Jahr habe das einzige börsennotierte Factoring-Institut in Deutschland seinen Forderungsumsatz um rund ein Fünftel auf 687 Millionen Euro gesteigert.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.02.2014

B. Stock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
23.10.2017 - 14:57 Uhr

Für Manuel Konrad geht es in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit Dresden in seine alte Heimat zum SC Freiburg.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.