Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Abschied nach 23 Jahren Gartendenkmalpflege

Schlösserland Sachsen bekommt neuen Bereichsleiter für die Gärten Abschied nach 23 Jahren Gartendenkmalpflege

Roland Puppe war seit 1993 bei den Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten Sachsen für die Gärten zuständig. Am 3. Juni wurde er – nach 23 Jahren in der Gartendenkmalpflege – im Nymphenbad im Dresdner Zwinger in den Ruhestand verabschiedet. Ihm zu Ehren fand danach in der Orangerie von Schloss und Park Pillnitz ein Gartenkolloquium statt.

Voriger Artikel
Dresdner Lingnerschloss in zwei Jahren fertig saniert
Nächster Artikel
Weit über 10.000 Menschen feiern Auftakt des Posaunentages in Dresden

Roland Puppe.

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Roland Puppe war seit 1993 bei den Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten Sachsen für die Gärten zuständig. Am 3. Juni wurde er – nach 23 Jahren in der Gartendenkmalpflege – im Nymphenbad im Dresdner Zwinger in den Ruhestand verabschiedet. Ihm zu Ehren fand danach in der Orangerie von Schloss und Park Pillnitz ein Gartenkolloquium statt. Wissenschaftler und Praktiker aus den Bereichen Botanik, Landschaftsarchitektur, Garten- und Parkpflege widmeten sich dem Thema: „Sachzwänge, Handlungsoptionen, Experimentierfelder – Aufgaben und Lösungen der Gartendenkmalpflege“. Zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland waren anwesend.

Roland Puppe ist gelernter Gärtner, hat an der TU Dresden Landschaftsarchitektur studiert und war in leitenden Positionen auf der Insel Rügen und in den Kurparks Bad Elster und Brambach tätig, bevor er im Schlösserland Sachsen den Gartenbereich übernahm. Er habe die mühsame Zeit des Wiederaufbaus nach 1990 mit geprägt und unterstützt und die Institution maßgeblich geprägt, heißt es in einer Mitteilung der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH. Roland Puppes Anliegen sei es gewesen, wieder ein öffentliches Bewusstsein für das historische Gartendenkmal Großer Garten zu entwickeln. Er habe mehrere Großprojekte wie die Sanierung des Lustgartens und des Palmenhauses in Pillnitz betreut.

Nachfolger von Puppe wird am 1. Juli Fritjhof Pitzschel, der bislang im Barockgarten Großsedlitz den Hut auf hatte.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.