Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
AMD veräußert restliche Anteile an Globalfoundries

AMD veräußert restliche Anteile an Globalfoundries

Der US-amerikanische Chiphersteller AMD hat seine restlichen Anteile an der Firma Globalfoundries veräußert. Damit sei jetzt die staatseigene Advanced Technology Investment Company (ATIC) aus Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) alleiniger Eigentümer von Globalfoundries, teilte das Unternehmen am Montag in Dresden mit.

Voriger Artikel
Insolvenzverfahren für VVK-Gruppe jetzt eröffnet - Staatsanwaltschaft prüft Straftatsverdacht gegen Gabler
Nächster Artikel
Dresden im Zeichen der Frau: Weltfrauentag bietet abwechslungsreiches Programm

Mitarbeiter des in Dresden produzierenden Chipherstellers Globalfoundries mit sogenannten Wafern.

Quelle: dpa

AMD hielt zuletzt noch 8,6 Prozent an Globalfoundries, bleibe aber ein strategischer Kunde, hieß es: „Damit wird die langfristige Vision von Globalfoundries, ein unabhängiger Auftragsfertiger zu werden, Realität." Das Unternehmen habe eine klare Vision, um führender Foundry-Partner für AMD und eines der besten Technologieunternehmen der Welt zu werden.

Globalfoundries hatte im Januar bekanntgegeben, in diesem Jahr mehr als 3 Milliarden US-Dollar (rund 2,2 Milliarden Euro) in den Ausbau der Standorte Dresden, New York und Singapur zu investieren. Zugleich wurde bekannt, dass die neueste 300-Millimeter-Fabrik - die Größenordnung markiert den Durchmesser eines Wafers - im US-Bundesstaat New York die Pilotproduktion von Chips für IBM aufgenommen hat.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.