Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
474 Fälle von Inobhutnahmen 2013 in Dresden

474 Fälle von Inobhutnahmen 2013 in Dresden

Das Dresdner Jugendamt hat 2013 in 474 Fällen ein Kind aus einer Familie genommen. Insgesamt gingen bei der Behörde 1528 Hinweise auf mögliche Misshandlungen ein, wie die Verwaltung der Landeshauptstadt am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
Dresden ist Sachsens Feuerwerk-Hauptstadt
Nächster Artikel
Gaukler, Musiker und Artisten – Das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum kommt nach Dresden

Symbolfoto

Quelle: dpa

Mit 21 Prozent sei fast ein Viertel der gemeldeten Verdachtsfälle so alarmierend gewesen, dass wegen der Gefährdung der Minderjährigen unverzüglich gehandelt werden musste. Gründe waren schwere Konflikte, Misshandlungen oder sexuelle Gewalt. Die Inobhutnahme sei der „letzte Ausweg“, eine Art „Rettungsring“. In diesem Jahr wurden bis Ende Juni 40 Kinder unter drei Jahren in Obhut genommen, darunter auch 16 Neugeborene.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.