Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
20. Herz-Kreislauf-Tage - Dresdner Mediziner erhält Förderpreis

20. Herz-Kreislauf-Tage - Dresdner Mediziner erhält Förderpreis

Chr.: Nach einem Dauerlauf von 40 Kilometern überbringt ein athenischer Soldat die frohe Nachricht: Sieg in Marathon. Dann bricht er tot zusammen.

Voriger Artikel
In Dresden gibt's in diesem Jahr zwei Sonntage zum Einkaufen
Nächster Artikel
TU Dresden: Rektor mahnt bessere Finanzierung der Hochschule an

Dr. rer nat David Poitz

Griechenland 490 v. Von Katrin Tominski

So bekommt die längste olympische Laufdisziplin ihren Namen. Doch tote Marathonläufer sind kein historisches Phänomen. Erst vor zwei Jahren starb beim Berlin-Marathon ein 43-jähriger Läufer kurz vor dem Ziel. Auch in Dresden hat es solche Fälle schon gegeben. "Gibt es einen Marathon in unserer Region, halten wir Kapazitäten am Herzzentrum frei", sagt dessen Direktorin Ruth Strasser.

Warum sie das erzählt? Bei den 20. Dresdner Herz-Kreislauf-Tagen, die heute beginnen, sprechen Mediziner über die Grenzen des Sports. Darüber, dass bei einem Marathon die Herzmuskelzellen der Läufer absterben können oder, schlimmer noch, sie einen plötzlichen Herztod erleiden. "Die Dosis ist das Gift", zitiert Strasser den Schweizer Arzt Paracelsus, um gleich im Gegenzug der Verteufelung des Sports zu widersprechen. Denn Bewegung und gesunde Ernährung verhindern wiederum einen Großteil der Herz-Kreislauf-Erkrankungen, gegen die sie am Herzzentrum mit ihren Kollegen kämpft.

Ein Schwerpunkt des Fachkongresses sind minimalinvasive Operationen. Bei diesem Verfahren werden über möglichst kleine Einschnitte neue Herzklappen eingesetzt. Weil der Brustkorb nicht mehr geöffnet werden muss, ist die weniger riskante Operationsmethode besonders für ältere Menschen geeignet. Thema sind auch "revolutionär neue Medikamente", die zur Langzeitbehandlung von Infarkten eingesetzt werden. Oder die neue Methode der Nierennervenablation, bei der bestimmte Nerven verödet werden und so der Bluthochdruck ohne Medikamente dauerhaft sinken soll. Den nationalen Förderpreis bekommt der Dresdner Kardiologe David Poitz. Er hat herausgefunden, dass Blutzellen bei der Entstehung von Arteriosklerose eine Rolle spielen. Die Arterienverkalkung gilt als häufigste Todesursache in westlichen Industrienationen. Den mit 10 000 Euro dotierten Preis überreicht am Sonnabend der TU-Prorektor für Forschung Gerhard Rödel.

Die Fachkonferenz ist die drittgrößte Veranstaltung ihrer Art in Deutschland. Die Organisatoren erwarten 1200 Teilnehmer. Insgesamt 90 Referenten sprechen ab heute bis zum Sonntag im Westin Bellevue Hotel über neue Erkenntnisse der Kardiologie.

Die Teilnahme an den Satelliten-Symposien ist kostenfrei:

Symposium I: Fr., 16 bis 17.30 Uhr; Vorhofflimmern: Eine ständige Herausforderung für die Antikoagulation, Saal 1-3.

Symposium II: Fr., 16 bis 17.30 Uhr; Thrombozytenaggregation - Neue Entwicklungen, Saal 1-3.

Symposium III: Fr., 16 bis 17.30 Uhr; Neue orale Antikoagulation, Saal 1-3.

Symposium IV: Fr., 16 bis 17.30 Uhr; Lipidtherapie - Ein Update, Saal 4-6.

Symposium V: Fr., 16 bis 17.30 Uhr; Pulmonale Hypertonie - Ein Problem für Herz und Lunge, Saal 4-6.

Symposium VI: Fr., 18 bis 19.30 Uhr; Der herzkranke Diabetiker mit Niereninsuffizienz - Besonderheiten in Diagnostik und Therapie, Saal 1 bis 3.

Symposium VII: Fr., 18 bis 19.30 Uhr, VHF - Ein Update 2012, Saal 1-3.

Symposium VIII: Fr., 18 bis 19.30 Uhr, Kardiale Arrhythmien im Spannungsfeld: Von Asystolie zur Tachykardie, Saal 1-3.

Symposium IX: Fr., 18 bis 19.30 Uhr, Meilensteine der Antikoagulation 2012, Saal 1-3.

Symposium X: Fr., 18 bis 19.30 Uhr, HDL - Ein neues therapeutisches Ziel, Saal 1-3.

Symposium XI: Fr., 18 bis 19.30 Uhr, Neue Thrombozytenaggregationshemmer: Pro und Contra, Saal 1-3.

Die Fachtagung kostet 150 Euro. Das Hauptprogramm dafür findet sich unter www.dresdner-herz-kreislauf-tage.org/

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.01.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.