Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
10-Euro-Noten: Firmen und Ämter sind auf neue Geldscheine vorbereitet

10-Euro-Noten: Firmen und Ämter sind auf neue Geldscheine vorbereitet

Unternehmen in Sachsen sehen sich auf die Einführung der neuen Zehn-Euro-Scheine gut vorbereitet. Während es im Mai vergangenen Jahres bei der Umstellung der Fünf-Euro-Banknoten vielerorts Probleme mit der Akzeptanz an diversen Automaten gab, wollen viele Betreiber nun vorgebeugt haben.

Voriger Artikel
Erfolgsmodell Dreck-weg-Service? Ein Selbstversuch in Dresden
Nächster Artikel
Umbau im Erlwein-Forum Dresden geht voran – Erste Veranstaltungen in Schweinehalle im Oktober
Quelle: Arne Dedert

Die Bundesbank in Frankfurt am Main erwartet eine problemlose Einführung, weil aus den Erfahrungen gelernt worden und beispielsweise die Vorbereitungsphase viel länger gewesen sei.

Die Ticketautomaten der Deutschen Bahn sind bereits seit August umgerüstet und auf den neuen Geldschein eingestellt, sagte ein Sprecher gestern. "Die Kunden können von Beginn an mit der neuen Zehn-Euro-Note zahlen." Seit Januar habe sich die Bahn auf die Umstellung vorbereitet. "Hilfreich war auch, dass die Europäische Zentralbank frühzeitig Scheine der verschiedenen Euro-Mitgliedsländer zu Testzwecken zur Verfügung gestellt hat." Ebenso hat der Flughafen Leipzig/Halle alle Parkautomaten bereits vor einigen Wochen umgestellt. "Es dürfte eigentlich keine Probleme geben," so ein Sprecher. Die Sprecherin der Dresdner Verkehrsbetriebe, Anja Ehrhardt, rät: "Wenn es nicht gleich beim ersten Versuch klappt, mit dem Geldschein zu zahlen, sollte man es einfach noch einmal probieren." Alle Automaten hätten ein Software-Update bekommen.

Ab 23. September werden die neuen Scheine über Geldautomaten, Banken und Geschäfte ausgegeben. Petra Gehlich von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden rechnet dabei nicht mit Problemen: "Die neuen Scheine werden schrittweise in die Geldautomaten eingespeist, der alte läuft langsam aus." Umgerüstet werden müssen auch Automaten in Behörden oder Schwimmbädern. So gibt es in Kfz-Zulassungsstellen wie im Landkreis Mittelsachsen oder Bautzen Kassenautomaten, an denen mit EC-Karte oder Bargeld bezahlt werden kann. Vor einem Jahr hatten Behörden teilweise aus Kostengründen auf eine Umstellung solcher Automaten verzichtet.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 18.09.2014

rr/I.P./cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.