Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Sprühregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
10 000-Euro-Nachwuchspreis für Dresdner Krebsforscherin

10 000-Euro-Nachwuchspreis für Dresdner Krebsforscherin

Für ihre Tumorforschung ist die Dresdner Medizinerin Kristin Stützer mit dem mit 10 000 Euro dotierten Nachwuchspreis der Behnken-Berger-Stiftung ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Bistum Dresden-Meißen erhöht Flüchtlings-Hilfe
Nächster Artikel
In Dresden fiel Startschuss für bundesweite Sicherheitsaktion für Grundschüler / Kritik an Eltern

Dr. Kristin Stützer vom Nationalen Zentrum für Strahlenforschung in der Onkologie – OncoRay.

Quelle: G. Otto

Stützer habe in ihrer Doktorarbeit eine Messmethode weiterentwickelt, mit der sich die Behandlung beweglicher Tumore besser kontrollieren lasse, teilte das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) am Donnerstag mit.

Ihre Promotion legte die 33-Jährige am HZDR und am Nationalen Zentrum für Strahlenforschung ab. Darin beschäftigte sich die Dresdnerin damit, wie sich Ionen- und Protonenstrahlen im Kampf gegen Krebs genauer planen und kontrollieren lassen. Anders als konventionelle Röntgenstrahlen schädigt die Behandlung mit geladenen Teilchen das gesunde Gewebe weniger. Die Behnken-Berger-Stiftung geht zurück auf den deutschen Physiker Hermann Behnken (1889-1945) und seine Ehefrau Traute Behnken-Berger.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.