Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zur Premiere seines neuen Films fuhr Wolfgang Stumph mit Polizeiwagen vor

Zur Premiere seines neuen Films fuhr Wolfgang Stumph mit Polizeiwagen vor

Es ist nicht seine erste Premiere, die Schauspieler Wolfgang Stumph im Dresdner Ufa-Palast feiert. Angefangen mit "Go Trabi go" wollte der 66-jährige immer zuerst seinen Dresdnern die neuesten Filme zeigen.

Voriger Artikel
Hope-Gala Dresden 2012: Erste Stargäste und Spenden sind da
Nächster Artikel
Hope-Gala kündigt sich an

Bei der Filmpremiere von "Bankraub für Anfänger" im Ufa-Palast ließen die Schauspieler Wolfgang Stumph und Steffi Kühnert das Geld fliegen.

Quelle: Andor Schlegel

So auch gestern Abend bei "Bankraub für Anfänger": "Dresden ist meine Heimat. Jedesmal, wenn ich von der Autobahn abfahre und die Stadt sehe, denke ich 'endlich zu Hause'. Deswegen möchte ich den Dresdnern gegenüber auch Rechenschaft über meine Tätigkeiten ablegen", erklärt der Dresdner Schauspieler.

Bei "Bankraub für Anfänger" hat er sich was ganz Besonderes einfallen lassen. Zusammen mit Filmkollegin Steffi Kühnert fuhr Stumph im Polizeiauto vor - mit lautem Tatütata und Blaulicht! Diesen besonderen Auftritt hatte er vor allem der Dresdner Polizei zu verdanken. "Ich bin Ehrenkommissar der Stadt. Ich habe kurzfristig nachgefragt, ob wir das mit dem Polizeiauto machen können, es würde gut zum Film passen", erzählt Stumph. Und obwohl Deutschland bekannt ist für seine aufwändige Bürokratie, erklärten sich tatsächlich zwei Polizisten bereit, nach ihrem Feierabend den Schauspieler vor das Kino zu fahren. Ein gelungener Auftritt - vor allem für die Stumph-Fans. Viele Fotos wurden gemacht und Autogramme verteilt.

Der Film "Bankraub für Anfänger" dreht sich um den Bankangestellten Jürgen Wolf (DNN berichteten). Wer aber Stumph kennt, weiß, dass die Figuren, die er spielt, in der Regel mit "St" beginnen. Warum das in diesem Film nicht so ist, erklärt der Schauspieler wie folgt: "Das Drehbuch war bereits fertig geschrieben, auch der Name meiner Figur stand fest. Aber ich bin ein Sachse und wir mehren ja bekanntlich überall drin herum." Was das bedeutet? Ganz einfach: Stumph hat rumgemehrt und nun heißt die Hauptrolle Jürgen Stefan Wolf.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.03.2012

ste @Mehr Bilder auf www.dnn-online.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr