Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Zahlreiche Prominente auf der zehnten Hope-Gala

Charity-Gala Zahlreiche Prominente auf der zehnten Hope-Gala

Dresden engagiert sich gegen HIV und Aids. Bereits zum zehnten Mal sammelt die Hope-Gala Spenden für Südafrika. Zahlreiche nationale und internationale Prominenten engagieren sich für die Benefizgala, um Spendengelder im sechsstelligen Bereich zu sammeln.

Quelle: dpa

Dresden. Dresden engagiert sich gegen HIV und Aids. Bereits zum zehnten Mal sammelt die Hope-Gala Spenden für Südafrika. Zahlreiche nationale und internationale Prominenten engagieren sich für die Benefizgala, um Spendengelder im sechsstelligen Bereich zu sammeln. Zum zehnten Jubiläum der Gala in der Landeshauptstadt erhält Weltstar Harry Belafonte einen Hope-Award. Am Donnerstag reiste er für ein Charity-Dinner zugunsten der Hope-Gala in Dresden an.

Der 88-jährige Schauspieler und Musiker engagiert sich seit Jahrzehnten gegen Diskriminierung, Krieg und Unterdrückung, kämpfte an der Seite von Martin Luther King und Nelson Mandela und nutzt seine Popularität immer wieder, um auf die Probleme in Afrika hinzuweisen. Am Samstag erhält er bei der Gala den siebten Hope-Award. „Ich bin sehr stolz“, so Belafonte gestern auf einer Pressekonferenz. „In Dresden werde ich nicht für meine Musik, sondern meinen Einsatz geehrt.“

Das zweistündige Programm der Hope-Gala bietet den Teilnehmern ausgewählte Künstler, die alle ohne Gage auftreten. So werden die Stars Nevio Passaro gemeinsam mit Domenico Re auf der Bühne stehen sowie der Dresdner Cellist Jan Vogler oder die Dresdner Philharmonie. Außerdem sind mit „Echo Ensemble“ sechs junge Sänger des Dresdner Kreuzchors dabei.
Für das Jubiläum der Benefizveranstaltung setzt die Band „Dresden for Africa“, in der sich extra für diesen Abend über 30 Künstler zusammen gefunden haben. Sie werden gemeinsam das Lied „We are the world“ singen. Ursprünglich stammt dieses Lied von „USA for Africa“ aus dem Jahr 1

985, das auf eine Initiative von Harry Belafonte zur Unterstützung hungernder Menschen in Äthiopien zurück geht und von Michael Jackson und Lionel Richie geschrieben wurde.
Nach dem Bühnenprogramm im Schauspielhaus laden die Veranstalter zur After-Show-Party in den Ostrapark. Im Erlwein-Capitol und im Seehaus kümmern sich 20 Caterer um das Wohl der Gäste. Sechs Bands und Solisten spielen dort auf zwei Bühnen und lassen den Benefizabend ausklingen. Erstmalig werden in diesem Jahr für die Abendveranstaltung separate Tickets angeboten. Ab 22 Uhr können Interessierte an der Abendkasse im Erlwein-Capitol noch Karten für 110 Euro inklusive Caterin und Getränken ergattern.

Die Hope-Gala trägt jährlich dazu bei, dass die Themen HIV und Aids in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Alle Gelder fließen in das Projekt „Hope Cape Town“. Über 836 000 Euro haben die Dresdner bereist nach Südafrika zur Finanzierung von Ärzten und Gesundheitsarbeitern überwiesen. „Ich würde mich freuen, wenn wir in diesem Jahr mit den Spendengeldern die Million-Marke knacken“, sagt Viola Klein, Initiatorin der Hope-Gala in Dresden.

juju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr