Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
„Where the Hell is Matt?“ – YouTube-Star dreht vor der Frauenkirche in Dresden

„Where the Hell is Matt?“ – YouTube-Star dreht vor der Frauenkirche in Dresden

Ein Pulk aus über hundert Menschen sammelte sich am Samstag gegen 16 Uhr am Martin-Luther-Denkmal vor der Frauenkirche. Vorübergehende fragten: „Was gibt's denn da? Da ist ja auch die Presse!" Man musste schon genau hinsehen, um inmitten der Massen Matthew Harding, kurz Matt, zu entdecken.

Voriger Artikel
Kult-YouTube-Filmer tanzt in Dresden – „Where the Hell is Matt?“
Nächster Artikel
Doppelt, dreifach, vierfach: Straßennamen in Dresden können für Verwirrung sorgen

Matthew Harding führt gekonnt Bewegungen vor.

Quelle: Franziska Schmieder

Und man muss sich ein wenig mit YouTube beschäftigt haben, um zu wissen, was der Amerikaner hier vor der Frauenkirche machte.

Matthew Harding ist die Hauptfigur mehrerer Kurzfilme mit dem Titel „Where the Hell is Matt?" - zu Deutsch: „Wo zur Hölle steckt Matt?". In den Filmchen tanzt er an vielen Orten rund um die Welt mal alleine, mal zusammen mit anderen, einen recht einfachen Tanz. Im nächsten Machwerk wird nun auch Dresden vertreten sein. Aus diesem Grund hatten sich über hundert Fans versammelt, um mit Matt zusammen zu tanzen. Um seine Mittänzer möglichst schön in Szene zu setzen, dirigierte Harding rund eine halbe Stunde lang den Menschenpulk hin und her, schwang dieses und jedes Gliedmaß und kam dabei ein wenig ins schwitzen.

phpfb74dd1835201110151727.jpg

Und fertig. Wann das neue Matt-Video erscheint, ist noch nicht bekannt.

Zur Bildergalerie
phpa0sKPg20111015174159.jpg

Seine Fans folgten Matt aufs Wort.

Quelle: Franziska Schmieder

Seine Fans folgten dem YouTube-Star aus Wort. Sie schaukelten und tanzten im vorgegebenen Takt und lachten über jeden Witz, auch wenn Matt nur Englisch sprach. Sogar ein kleiner Hund auf dem Schoß seines rollstuhlfahrenden Frauchens war Teil der Choreographie. Wann das neue Machwerk von Matt im Internet erscheint, bleibt zunächst unklar. Aber jeder der über hundert Teilnehmer wird gespannt sein, welche Szenen aus Dresden der 36-Jährige verwenden wird.

Franziska Schmieder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr