Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Wer hat den Größten in Dresden: WTC prahlt mit höchsten Weihnachtsbaum der Stadt

Wer hat den Größten in Dresden: WTC prahlt mit höchsten Weihnachtsbaum der Stadt

In der Nacht zu Mittwoch war es schließlich soweit. Mit einem halben Tag Verspätung erreichte der Weihnachtsbaum für das Dresdner World Trade Center (WTC) sein Ziel.

Voriger Artikel
Elbhangfest 2012 in Dresden steht im Zeichen der Frauen: „Das ewig Weibliche zieht uns zum Hang"
Nächster Artikel
Fast bereit zum Losfunkeln: Funkelstadt Dresden öffnet am Freitag ihre Tore auf der Cockerwiese

Der höchste Weihnachtsbaum Dresdens steht in diesem Jahr vor dem WTC. Er ist etwa 21, 60 Meter hoch.

Quelle: Jana Sickert

Die Aufstellung erfolgte am Mittwoch in den frühen Morgenstunden. Wie versprochen ist der WTC-Baum größer als der Striezel-Weihnachtsbaum. Mit 21,60 Metern Höhe überragt die WTC-Fichte um 90 Zentimeter die auf dem Striezelmarkt, teilte Jürgen Rees, Manager des WTC mit. Die Fichte auf dem Striezelmarkt mit ihrem oben aufgesetzten 70 Zentimeter langen Stern ist insgesamt 20,70 Meter hoch.

Der für Dienstagvormittag angekündigte Termin zur Baumaufstellung vor dem World Trade Center hatte sich aufgrund der Übergröße des Baums verzögert. Weil der Baum zu groß und zu breit war, musste er gekürzt werden und bedurfte zudem noch einer Transport-Sondergenehmigung, teilte die Pressestelle des WTC mit. Der Größenunterschied zwischen den beiden Bäumen wäre sonst noch deutlicher ausgefallen.

php4701e75cfd201111211833.jpg

Zum Dresdner Striezelmarkt gehört auch das richtige Licht: Damit zur Eröffnung am Donnerstag alles klappt, wurden am Montag die Lampen getestet.

Zur Bildergalerie

Ursprünglich kommen beide Bäume, sowohl der Striezel - als auch der WTC- Baum von einem Privatgrundstück im Dresdner Stadtteil Bühlau und maßen anfänglich 30 Meter. Bis zum frühen Mittwochabend soll die Dekoration für den Baum abgeschlossen sein.

phpa20e4c6f3c201110281806.jpg

Auch erzgebirgische Holzkunst spielt dort eine gewichtige Rolle.

Zur Bildergalerie

Bisher galt die Fichte auf dem traditionellen Striezelmark als Dresdens größter Weihnachtsbaum. Diesen Rang hat sich der Weihnachtsbaum mittlerweile schon zum zweiten Mal vom WTC-Baum abnehmen lassen. Die Striezelfichte mit ihren 20,70 Metern wird gefolgt vom Weihnachtsbaum auf der Hauptstraße und den Weihnachtbaum auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche. Die Blaufichte auf der Hauptstraße misst 12 Meter. Der Weihnachtsbaum an der Frauenkirche ist 10 Meter hoch, teilten die Veranstalter der dortigen Märkte mit.

Deutlich übertroffen werden die Dresdner Weihnachtsbäume von einer Fichte in Chemnitz. Der 98 Jahre alte Weihnachtsbaum dort ist 31 Meter hoch, berichtete das Ordnungsamt der Stadt. Leipzig liegt mit seinen 18 Meter großen Weihnachtsbaum im Mittelfeld. Der Baum in Meißen misst 17 Meter, in Radebeul 12 Meter und in Pirna ist der Baum 20 Meter hoch.

Jana Sickert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr