Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Wachsfigur von Taylor Lautner begeistert Passanten vor der Dresdner Frauenkirche

Wachsfigur von Taylor Lautner begeistert Passanten vor der Dresdner Frauenkirche

Dresden. Herzensbrecher Taylor Lautner aus der Twilight-Saga war am Donnerstag zu Gast in Dresden. Zumindest schien es so. Denn eine lebensgroße Wachsfigur von Madame Tussauds Berlin stand in den Mittagsstunden vor der Frauenkirche.

Anlässlich seines fünften Geburtstags ist das Museum derzeit auf Tour und präsentiert die Figur neben dem Dresdner Gastspiel auch noch auf dem Münchner Marienplatz.

„Wir haben über unsere Umfrageterminals herausbekommen, dass die meisten Besucher aus Bayern und Sachsen kommen. Obwohl wir Geburtstag haben, möchten wir selbst etwas schenken und sind deshalb heute hier zu Gast“, sagt die Pressesprecherin von Madame Tussauds, Nina-Kristin Zerbe. Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen war es wichtig, dass die Wachsfigur von Taylor Lautner nicht zu lange in der Sonne stand. „Ab 40 Grad Celsius in der Sonne wird es bedenklich“, betont Zerbe.

php2e285bb5d7201308011407.jpg

Georg Pieper aus Osnabrück: „Ich selbst habe zwar kein Interesse an der Figur, aber meine Frau hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass unsere Tochter ein Fan von Taylor Lautner ist. Daher habe ich ein Bild für sie gemacht.“

Zur Bildergalerie

Das wollten die Vertreter des Berliner Museums nicht riskieren, schließlich kostet die Figur etwa 200.000 Euro. Vor reichlich zweieinhalb Jahren hat Taylor Lautner dafür Model gestanden. Seine stehende Pose war dabei nach Auskunft des Museums für die Wachsfigurenexperten relativ leicht umzusetzen, während bei anderen Stars schon größere Anstrengungen nötig waren. „Helene Fischer wollte beispielsweise auf einer Schaukel sitzen. Das ist schon eine Herausforderung, weil Arme und Beine genau vermessen werden müssen“, betont die 34-jährige Sprecherin.

Original ist übrigens bei den Wachsfiguren von Madame Tussauds alles, bis ins kleinste Detail. „Wenn jemand den Mund offen hat, brauchen wir auch einen Zahnabdruck“, so Zerbe. Begeistert von der Figur zeigte sich die aus Hong Kong stammende Touristin Hui Green. „Ich habe alle Filme gesehen und die Bücher gelesen. Deshalb wollte ich gern eine Foto von mir und der Figur haben“, erzählt sie.

Ganz anders war die Gemengelage bei Steve Dunkel. Er kann mit der Twilight-Saga nur wenig anfangen. Dennoch guckte er sich die Figur genau an. „Ich bin zwar kein Vampir-Freak, aber die Wachsfigur von Taylor Lautner finde ich wirklich beeindruckend“, sagt der 23-Jährige.

Ein Foto von der Figur machte auch Georg Pieper aus Osnabrück, der gerade in Dresden im Urlaub ist. „Ich selbst habe zwar kein Interesse daran, aber meine Frau hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass unsere Tochter ein Fan von Taylor Lautner ist. Daher habe ich ein Bild für sie gemacht“, sagt der 54-Jährige.

Stephan Hönigschmid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr